Dienstag, 15. August 2017

Der Duft von frischem Brot zieht durch das Haus, dazu einen Sommer-leichten Salat, einfach nur Genuß pur.


Dinkel-Roggenbrot mit-Radieschen-Wurst-Lauch-Salat




Zutaten für das Brot:

150g Roggenschrot mahlen, 250g Dinkelmehl-1050-, zusammen in eine Schüssel geben, ( man kann auch anderes Mehl oder nur 1 Sorte Mehl nehmen ),1 Teel. Salz, 1 Eßl. neutralen Essig und 200g fettarmen Frischkäse gut miteinander vermischen.


1 Würfel Hefe in 230 ml lauwarmer Milch mit 1 Teel.Zucker auflösen, ich habe halb fettarme Milch,, halb Buttermilch dazu genommen.

Die Mischung zum Mehl geben und gut miteinander vermengen. Da der Teig klebrig ist, ab und zu die Hände bemehlen, abgedeckt 30 Minuten gehen lassen, bei mir war es wieder der Backofen, das klappt hervorragend.

Danach nochmals durchkneten, den Teig in eine Form geben und wieder 25 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, mit Körnern bestreuen und den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheitzen.



Das Brot mit einer kleinen Schale Wasser in den Ofen geben und ca 55-60 Minuten backen lassen,- Stäbchenprobe-.

Radieschensalat:

250g Wurst nach Wahl, ich habe Geflügelwurst dazu genommen, in dünne Scheiben schneiden.
Aus knapp 100 ml Wasser eine Gemüsebrühe zu bereiten, 2 Teel. Honigsenf oder anderen hineinrühren, 1 Eßl. Balsamico-Essig- Rose- dazu und alles gut miteinander vermischen.

Ca 8 Radieschen in Scheibn schneiden, Lauch in kleine Röllchen, Schnittlauch geht auch und beides mit der Wurst vermischen, wer Zwiebel mag und vertägt, 1 kleine Zwiebel in dünne Scheiben dazu und wieder alles gut vermischen.

Das Dressing darüber geben und gut vermischen, ca 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.


Zusammen mit dem frisch gebackenen Brot servieren und es einfach nur genießen.

Montag, 14. August 2017

Die letzten Tage habe ich ein neues Gericht mit Zuckerschoten getestet, das fanden wieder alle gut. Lecker, ungewönlich, lohnt sich auf jeden Fall es zu probieren.

Gebratene Zuckerschoten mit Sesam






Für 2 Portionen:

200g frische Zuckerschoten waschen und trocken tupfen. " Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Öl anbraten, den Knoblauch herausnehmen und bei Seite stellen, noch ca 1 Teel. Öl dazu geben und die geputzten Zuckerschoten in die Pfanne geben. Unter Schwenken ca 45 Sekunden braten, danach den Knoblauch dazu geben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen, ca 2 Teel. Sesamkörner dazu und mit Soja-Soße ablöschen. Alles nochmals kurz braten lassen, danach warm stellen.
Dazu gab es Minutensteaks und chinesische Mie-Nudeln. Die Steaks gut würzen und kurz anbraten und die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Dieses Gericht ist wieder ziemlich schnell gekocht und durch den Sesam-Knoblauch-Geschmack zar ungewönlich, aber sehr lecker.


Samstag, 12. August 2017

Eine zur Zeit häufig gestellte Frage, bäckst du noch mit Ei, bzw, eßt ihr noch Eier ? Ja, ich kaufe, esse und backe noch mit Ei, aber achte genau, wo ich kaufe. Das ist hier in der ländlichen Gegend kein Problem, man bekommt sie direkt vom Erzeuger, bzw. im Supermarkt aus der Region.
Heute habe ich allerdings ein Rezept ohne Ei, ein Freund von uns darf keine Eier essen, daher backe ich ab und zu so,  das Ei kann man beim Backen gut durch Joghurt ersetzen.


Brombeer-Quark-Joghurt-Torte






 Boden, Teig für eine kleine Form, -20 cm-:

130g Dinkelmehl oder anderes, 1/2 Päckchen Backpulver, 2 Eßl. neutrales Öl, 120 ml fettarme Milch, 2 Eßl. fettarmen Jogurt, 70g Xucker, Zucker oder andere Süße.

Alle flüsssigen Zutaten miteinander mischen, den Zucker einrieseln lassen, Joghurt dazu und alles gut verrühren.

Nach und nach Mehl und Backpulver hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

Den Teig in eine kleine Form geben und im vorgeheitzten Backofen bei 180 ° Umluft ca 35 - 40 Minuten backen, -Stäbchenprobe-.



Den Boden gut auskühlen lassen.

Inzwischen 250g Magerquark, 70g fettarmen Joghurt gut abtropfen lassen, mir 2 Teel. flüssigen Honig vermischen, wegen der Süße abschmecken, eventuell noch etwas Zucker dazu.
50g fettarmer Frischkäse, 1 Päckchen Sahnesteif und frische Vanille hinzufügen und alles zu einer glatten Masse verrühren.
Den Boden dünn mit der Chrem bestreichen und die Brombeeren darauf verteilen.




Die übrige Chrem auf dem Obst verteilen und in den Kühlschrank stellen.

Eine Handvoll Brombeer pürieren, 1 Eßl. Wasser dazu, kurz erwärmen, eventuell noch süßen , 1 Teel. Tortenguß in der Masse auflösen, die pürierten Beeren auf die Chrem geben, Rest Beeren darauf verteilen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Ich wünsche euch guen Appetit.



Montag, 7. August 2017

Süße Aufläufe gibt es ja viele verschiedene, ich habe heute mal einen ganz schnellen ausprobiert, den möchte ich euch nicht vorenthalten.



Schneller Kirschauflauf






Menge für 2 Personen:

100 ml fettarmme Milch,, 2 Eier, Prise Salz, 40 g Zucker oder andere Süße und 30g fettarmer Frischkäse gut schaumig aufschlagen.
35g Mehl, ich habe Dinkel und Speisestärke gemischt, 1 Teel. Backpulver vorsichtig unterheben und nochmals alles gut verrühren.

Eine kleine Auflaufform, ich habe noch 3 kleine Silikonförmchen zusätzlich genommen, da es reichlich Teig war, mit etwas Öl einpinseln, den Boden der Formen dicht mit entsteinten Kirschen belegen,  Teig darüber gießen und bei180 ° Umluft ca 35 - 40 Minuten goldgelb backen, etwas abkühlen lassen und noch warm genießen.

Kann ich mir auch sehr gut mit Pflaumen, Äpfel oder Brombeeren vorstellen.

Viel Spaß beim ausprobieren.



Am Wochenende gab es bei uns wieder einmal die Blitzpizza, da wir lieber dünnen Boden mögen, paßt das dann gut, hatten diesmal ein Vollkorn-Wrap.


Blitzpizza-Flammkuchen-Art








Pro Person 1 Tortilla-Fladen, diesmal aus Vollkorn , 100g fettarmen Frischkäse mit ca 2 Eßl. Buttermilch mischen, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und die beiden Fladen damit bestreichen.
2 große Zwiebeln in Ringe schneiden und auf die Frischkäse-Mischung geben, 30 g magerer Schinkenwürfel darauf verteilen und Parmesan darüber reiben, so viel man gern mag.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheitzen und ca 10 Minuten überbacken lassen, aufpassen, daß der Fladen nicht zu dunkel wird.

Aus dem Ofen nehmen und mit frischen Gartenkräutern bestreuen und servieren. Dazu gab es bei uns ein Glas Wein.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart.




Samstag, 5. August 2017

Die Nektarinen sind im Moment wunderbar saftig und süß, im Garten reifen die Bromberen, da gab es dann schnell eine Atwort auf die Frage, was backe ich am Wochenende. Eine Tarte bietet sich da an, es gibt ja viele Arten davon, ich habe mir für heute eine ganz besondere ausgesucht.

Brombeer-Nektarinen-Tarte






Für den Teig:

150g Mehl, ich habe Dinkelmehl genommen, das hat einen leicht nussign Geschmack, 50 g Xucker oder Zucker, Prise Salz, 50g kalte Margarine oder Butter und 1 Ei.

All diese Zutaten gut miteinander vermengen,  bis es einen glatten Teig ergibt, in Klarsichfolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank geben und ruhen lassen.

Danach zwischen Klarsichtfolie ausrollen, klebt dann nicht so am Teigroller, bis es die gewünschte Form der Tarte-Form oder Kuchenform hat.

Den Teig mit leicht bemehlten Händen in die Form drücken und einen Teigrand hochziehen oder extra um die Form legen.

Ich habe 3 saftige Nektarinen gewaschen und entsteint, eventuell kurz die Haut überbrühen, dann läßt sie sich leichter ablösen, in dünne Scheiben geschnitten und auf dem Teig verteilt, mit den Brombeeren aufgefüllt.





Für den Guß:

2 Eier mit 100g fettarmen Frischkäse, 1 Päckchen Vanilliezucker, Spritzer Zitrone schaumig rühren, 1 Eßl. Speisestärke und nochmals alles gut aufschlagen,  wegen der Süße abschmecken, ich hab noch 1 Spritzer Süßstoff dazu gegeben, alles auf den Früchten verteilen und bei 200° Ober/ Unterhitze ca 35 - 40 Minuten backen, Stäbchenprobe. Ca 10 Minuten vor Beendigung der Backzeit eventuell abdecken, wenn er zu dunkel wird.
Noch warm mit  Puderzucker bestreuen,... wie die Tarte duftet, nach Sommer, Früchten, Süße..hm...

Freitag, 4. August 2017

Donnerstag ist bei uns oft Nudeltag und da freut sich jeder darauf. Es geht schnell und Nudeln gibt es ja in verschiedenen Varianten und mit vielerlei Beilagen zu variieren.



Bolognaise mit Spätzle







Die Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten, ich hatte welche aus der Frische-Theke, die braucht man nur kurz ins heiße Wasser geben und ziehen lassen.

Für die Bolognaise habe ich mageres Rindfleich zerkleinert, in meiner Küchenmaschine geht das sehr gut, kräftig würzen mit Salz und Pfeffer, 2 große Zwiebeln klein schneiden und alles zusammen gut vermengen.

In einer Pfanne mit etwas Öl kräfig anbraten, bis alles gut krümlig ist, mit Gemüsebrühe ablöschen, 2 geraspelte Möhren, frisch geschnittene Tomaten  und Tomatenmark unterrühren, gut vermischen, dann nach Geschmack Knoblauch und etwas Senf dazu geben, wir mögen es gern etwas schärfer und haben noch Paprika und etwas Sambal Olek dazu gegeben, kurz aufkochen lassen, noch mal abschmecken und bei mittlerer Temperatur einköcheln lassen.

Ich wünsche euch guten Appetit.