Donnerstag, 30. April 2015

Für heute habe ich eine Kartoffelpfanne vorbereitet, diesmal mit Hähnchen. Kartoffeln sind ja Sattmacher im wahrsten Sinne des Wortes und es gibt auch da so viele Möglichkeiten, sie immer etwas anders zu servieren.

Bunte Hähnchen-Kartoffel-Pfanne




Für 2 Personen:
2 Hähnchenbrustfilets ( oder anderes mageres Geflügel) in schmale Streifen schneiden und 1-2 Stunden vorher in Sojasoße einlegen, dann würzen, mit etwas Öl und Zwiebeln kräfrig anbraten und aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Ca 500g Kartoffeln schälen und bißfest kochen, in schmale Stücke schneiden, mit Zwiebeln anbraten, Gemüse nach Wahl dazu geben, ich hatte diesmal rote Paprika , Zwiebeln und grünen Spargel,.. Karotten und Brockoli eignen sich auch sehr gut dafür. Alles zusammen so lange brutzeln, bis das Gemüse weich ist. Etwas Gemüsebrühe mit ca 1 Eßl. Frischkäse verrühren und mit dem Geflügel erwärmen, über die Kartoffel und das Gemüse geben, etwas einköcheln lassen.
Frischen Schnittlauch oder  andere Kräuter darüber geben und schmecken lassen.

Mittwoch, 29. April 2015

Heute gibt ein leichtes Frühlingssüppchen . Es ist wieder schnell gemacht und schmeckt aufgewärmt noch mal so gut.
Bärlauch-Kartoffel-Suppe


Für 2 Personen:
Ca 500g Kartoffeln schälen, bißfest kochen und in kleine Stücke schneiden.
1 Liter Gemüsebrühe kochen und die Kartoffeln  mit etwas Brühe pürieren, mit Salz würzen und nach und nach die Gemüsebrühe dazu geben .
35 g frischen Bärlauch dazugeben und alles miteinander cremig pürieren, die Suppe erwärmen, aber nicht kochen lassen.
Suppe auf dem Teller verteilen und vor dem Servieren einen Klecks Joghurt darauf geben und mit frischen Bärlauch garnieren.

Dienstag, 28. April 2015

Heute gibt es wieder ein Lieblingsrezept der Familie, jeder kennt es und soooo lecker.

Spaghetti Bolognese




Beim Metzger gab es Rindfleisch im Angebot und da habe ich gleich mal einen Teil für dieses leckere Sattmacher-Essen verwendet.
Ich habe das Rindfleischklein geschnitten, mit dem Mixer püriert, ich hab keinen Fleischwolf, klappt aber auch so wunderbar, kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprila gewürzt und mit Zwiebel und Knoblauch alles krümelig angebraten, mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht und mit 1 Eßl. scharfen Ketchup und passierten Tomaten untergerühr, etwas einköcheln lassen...Spaghetti oder Nudeln dazu kochen und schon ist dieses Lieblingsessen fertig..

Montag, 27. April 2015

Spargelzeit, wie ich dieses Gemüse liebe, schmeckt wunderbar, entschlackt, ist so vielseitig anzuwenden und deshalb hab ich heute wieder ein Spargelrezept für euch.

Spargelrösti mit Salat und Dip




Für 2 Personen:
500g Kartoffeln bißfest kochen, ihr könnt auch rohr Kartoffeln für Röstis nehmen, schälen und abkühlen lassen, kann man auch am Vortag schon kochen,.... und reiben.
Ca 300g grünen Spargel, wer mag, auch weißen, die unteren Stangen großzügig abschneiden, den grünen Spargel muß man nicht schälen, etwas Öl in der Pfanne erhitzen, kleingeschnittene Zwiebeln glasig andünsten, 50g magere Schinkenwürfel dazu und den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und mitbraten.
Die geriebenen Kartoffeln mit 2 Eßl. Haferflocken vermengen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, zu einem glatten Teig vermengen und mit dem Spargel-Zwiebelgemisch vermischen. Den Teig teilen und  die Röstis mit Öl bei kleiner Hitze ausbacken, wenden, ich lege immer einen großen Teller auf die Pfanne, dann funktioniert es ganz gut, wenn er kaputt ist, einfach wieder in die Pfanne drücken und fertig braten, den 2. Fladen genauso  braten. Narürlich könnt ihr auch kleinere Fladen formen, mit einem frischen Salat und einem Dip eurer Wahl servieren. Ich rühre immer gern Quark und Joghurt mit Sprudelwasser chremig, mit Salz und Pfeffer würzen und wer hat, frische Kräuter dazu.Mit Lauch oder Schnittlauch anrichten und servieren...Guten Appetit.

Sonntag, 26. April 2015

Wie habe ich mich auf die Spargelzeit gefreut. Heute habe ich zum 1. Mal eine SaMa-Quiche ausprobiert, es war sehr lecker und sättigend, deshalb möchte ich das Rezept mit euch teilen.

Spargel-Kräuter-Schinken-Quiche




Teig für 2 Personen: 100g Frischkäse 0,3%, 150g Dinkelmehl, selbst gemahlen, 1 Ei, 1 Eßl. Wasser, etwas Salz.
Daraus einen festen Teig herstellen, in Folie wickeln und ca 30 Minuten kalt stellen.
Ca 300g g Spargel, ich habe grünen genommen, geht natürlich auch weißem Spargel, bei grünen Spargel nur großzügig die Enden abschneiden,man muß ihn nicht schälen,  ca 3 Minuten blanchieren, mit etwas Öl und klein geschnittener Zwiebel in der Pfanne anbraten.
Guß: 2 Eier, 50g Frischkäse 0,2 %, verschiedene Kräuter, ich hatte Oregano, Thymian, Rosmarin und Bärlauch, 100 ml Mich 0,3 %...alles gut miteinander pürieren und ruhig kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Den fertigen Teig für die Form ausrollen, ich hatte eine eckige, geht sehr gut, wenn man den Teig zwischen Folie rollt, dann klebt nichts am Nudelholz und in  die gefettete Form geben, ich hab meine mit Backpapier ausgelegt, da hab ich sie sehr gut herausbekommen. Den überstehenden Rand nach innen drücken, aufpassen, die Form sollte auch mit den Rändern gut und gleichmäßig ausgelegt sein, die Spargelröllchen mit mageren, kräftig schmeckenden rohen Schinken umwickeln, auf den Teig geben, die Zwiebeln mit darauf verteilen und zum Schluß den Guß darauf geben..
Im vorgeheitzen Backofen bei 200° Umluft ca 35 Minuten backen, -Stäbchenprobe-
 

Leider sind etliche der Rezepte nicht mehr abrufbar, deshalb stelle ich sie jetzt noch mal ein.
Auf Wunsch meines Mannes hab ich schnell ein paar kleine Kuchen zum Kaffee gebacken...sind schnell gemacht und leichter Genuß.

Kleine Käsegugls





Für 12-13 Muffins:
150g Magerquark, 100g Frischkäse 0,2 ( ihr könnt auch nur Quark oder Frischkäse nehmen, was ihr zu hause habt) 50g Magerjoghurt, 1 Ei, Süße, 1x Vanillinzucker, 1/2 Päckchen Backpulver,  1/2 Päckchen Vanilliepudding, 1 Eßl. Speisequark, 1 Eßl. Gries,  Spritzer Zitrone,
alle Zutaten gut miteinander verrühren,
Den Backofen auf 160° Umluft vorheitzen und den Teig in die Förmchen füllen, etwas Obst dazu geben, ich hatte Tiefkühlhimbeeren, hab in jede Form 4 Stück gegeben, dann wässert es nicht so, bei frischem Obst könnt ihr mehr davon nehmen ,
alles ca 30-35 Minuten backen, -unbedingt die Stäbchenprobe machen.
In den Förmchen gut aus kühlen lassen, dann lassen sie sich leicht aus den Silikonformen lösen.
Noch ein Tip, beim Backen mit flüssigen Süßsstoff muß der Teig sehr süß schmecken, beim Backen verfliegt etwas von der Süße, sonst mit etwas Staubzucker bestäuben.

Samstag, 25. April 2015

Habe heute meinen 1. Rhabarberkuchen gebacken und aus verschiedenen Rezepten mit ein Sattmacherrezept erstellt, Rhabarber ist schon was feines, meiner Familie ist er oft zu sauer, aber dieses Rezept ist durch die Chreme richtig schön süß.

Rhabarber-Herzkuchen




 Für eine Form von 18-22 cm.
Boden: 2 Eigelb, Süße, 100g Mehl oder Haferflocken, 1 Teel. Bakin....alles zu einem glatten Teig verrühren und zum Schluß die beiden steiff gechlagenen Eiweiß unterziehen.
Den Backofen auf 200° vorheitzen und 10 Minuten vorbacken.
Ca 350g Rhabarber klein schneiden und mit etwas Süßstoff ca 15 Minuten marinieren lassen.
Chrem: 150g Frischkäase 0,2 %, 1 Ei, Süße, 1x Vanillienzucker, 1/2 Päckchen Puddingpulver-Vanillie...zu einer glatten Masse verrühren und auf den vorgebackenen Teig geben, den Rhabarber darauf verteilen und nochmals ca 20 Minuten backen lassen, Stäbchenprobe nicht vergessen, auskühlen lassen.
Guß: 1/2 Päckchen Tortenguß mit der angegeben Menge Flüssigkeit verrühren, ich habe halb Wasser, halb Rhabarberkomoptt genommen, etwas süßen, 1 Teel. rote Marmelade, Rhabarber-Erdbeer paßt gut dazu,  unterrühren und aufkochen lassen, auf den Kuchen geben und auskühlen lassen.
Noch ein Tipp, ich bin von euch öfters gefragt worden, warum der Kuchen nicht süß genug ist,.... bei flüssigem Süßstoff so süßen, daß er fast zu süß ist, beim backen verliert sich ein Teil der Süße.

Mittwoch, 15. April 2015

Was für ein herrlicher Frühlingstag, man möchte am liebsten den ganzen Tag im Freien verbringen. Passend dazu, habe ich heute ein Leckerei ohne Reue für euch, einfach nur zum zum genießen.

Vanillie-Erdbeertraum




Aus 250 ml Milch 0,3 , 1 Eßl. Speisestärke, 1 Ei, 1 frische Vanillieschote, Süße, nehme flüssigen Süßstoff, oder Honig oder zuckerfreien Karamellsirup dazu.
Die Speisestärke mit etwas Milch glatt rühren und zusammen mit den übrigen Zutaten unter ständigem rühren erwärmen, bis eine sämige Masse entsteht.Es ist wirklich sehr wichtig, mit dem Schneebesen ständig rühren, da es schnell anbäckt.
Den Topf mit der Chrem vom Ofen nehmen und 1/2 Teel. Backpulver mit dem Schneebesen unterschlagen, dadurch wird die Masse mehr und fluffiger. In ein hohes Gefäß umfüllen und kalt stellen.
Vor dem servieren mit dem Mixer noch mal alles kräftig aufschlagen, in Dessert-Schalen fülen und dazu frische Erdbeeren...hm---ich habe pro Person 1 Amerettini dazu gegeben und etwas Schokosoße...ein wunderbar, frischer, leichter Frühlingsgenuß.
Ich wünsche euch allen einen traumhaft schönen Tag.

Dienstag, 14. April 2015

Ich denke, die meißten essen ebenso gern Nudeln, wie wir auch. Ich liebe sie immer mit Käse, das genieße ich dann richtig. Heute habe ich mal eine etwas andere Variante ausprobiert, und ich muß sagen, mega-lecker....auch ohne Käse.

Spaghetti mit scharfen Knoblauchgarnelen




Ich habe Zwiebeln und Koblauch mit 1 Teel. Öl angebraten, mit etwas Gemüsebrühe abgelöscht und dann die gefrosteten Garnelen dazu, etwas köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Tomatenmark unterrühren, 1 Eß. scharfen Ketchup und mit Paprika scharf abschmecken, die Garnelen aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Inzwischen Spaghetti bißfest kochen, ich nehme sehr gern von Barillia-die Vollkorn, die schmecken echt lecker und sättigen auch sehr gut .Die fertigen Spagetti in die Zwiebel-Koblauchsoße geben, die Garnelen dazu und noch mal kurz alles erwärmen. Wir sind voll begeißtert, das gibt es in dieser Art wieder mal und vor allem, es schmeckt auch ohne Käse und ist wieder mal ein toller Sattmacher, wer keinen Knoblauch mag, kann ihn natürlich weglassen und auch die Schärfe der Soße kann man individuell zubereiten.

Samstag, 11. April 2015

Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr hattet schöne Ostertage mit euren Lieben. Wir hatten Familientreffen, Geburtstagsfeier, Osterbrunch.....und und....es war sehr, sehr schön und ich habe die Tage mit all meinen Lieben genossen. Essenstechnisch ist auch alles im grünen Bereich, es ist schon toll, wie überlegt man jetzt an alles ran geht und trotzdem genießen kann.
Heute habe ich eine Schokokirchtorte für euch, ist gerade aus dem Ofen und duftet verführerisch.

Schoko-Kirschtorte
Das Rezept ist für eine kleine Springform:
4 Eigelb, Süße, 1x Vanillinzucker, 80g Magerquark, 200g Dinekmehl, selbst gemahlenen oder Haferflocken, 2 Teel. Backpulver, 140 ml Milch 0,3 %,
2 gehäufte Teelöffel Backkakao.... alles zu einem lockeren Teig verrühren und zum Schluß die steif geschlagenen Eiweiß unterziehen. Ca 180g gut abgetropfte Kirschen auf den Teig geben.
Den Ofen auf 180° vorheitzen und alles ca 40 Minuten backen lassen,- Stäbchenprobe-
Vor dem Servieren etwas Puderzucker darüber geben...Guten Appetit.
Der Kuchen ist ein Sattmacher, nur das Obst aus dem Glas mußte ich anrechnen, aber bei 1 pp pro Stück vom Wochenende ist das eine gute und leckere Alternative.

Freitag, 3. April 2015

Zuerst möchte ich euch allen ein schönes Osterfest mit all euren lieben wünschen.Wenn ihr noch eine orginelle Idee für den Ostertischschmuck sucht, habe ich eine tolle Anregung für euch.

Miniguglsmit Schoko-Ei

80g gemahlene Haferflocken oder Mehl, 1 Eßl. Speisestärke, 1 gehäufter Teel. Backpulver, 2 Eigelb, 1x Vanillin, Süße, 3 Eßl. Magerquark, 100ml Buttermilch oder Milch 0,3 %....alles zu einem lockeren Teig verrühren, zum Schluß das steif geschlagene Eiweiß unterziehen. Ich habe den Teig geteilt und unter die eine Hälfte 1-2 Teel. Backkakao gemischt, in die kleinen Gugls abwechselnd füllen, man kann den Teig auch marmorieren uns Im vorgeheitzten Backofen bei 200 ° ca 20 Minuten backen lassen- Stäbchenprobe-.Der Teig reichte bei mir für mehr als 12 Minigugls, ich habe den Rest in Muffimformen gefüllt . Gut auskühlen lassen, sie gehen dann sehr gut aus der Form.
Man  kann den Teig auch mit Nüssen, Schokostreuseln aufpeppen, dann aber natürlich anrechnen.
So habt ihr eine schnelle und schöne Tiischdeko, die nicht nur schön aussieht, sondern auch noch gut schmeckt.Viel Spaß beim auspronieren.