Dienstag, 27. Oktober 2015

Bei uns hat der goldene Oktober nun auch endlich Einzug gehalten und passend dazu habe ich meine Äpfel verarbeitet zu Apfelmus und den unglaublich leckeren Apfelbrötchen, noch warm genossen..hm ein Träumchen.

Süße Apfelbrötchen




Für 8 Stück:
2 säuerliche Äpfel, Boskop eignen sich dafür hervorragend,70g mageren  Frischkäse ( 70g Butter, Halbfettmargarine), 1 Eßl. Apfelmus,1 Ei, Süße (70g Zucker),100 ml Buttermilch oder fettarme Milch, 250g Dinkelmehl, selbst gemahlen, 1/2 Tütchen Backpulver.
1/2 Päckchen Vanilerzucker, etwas Zimt .

Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden, gleich mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Frischkäse, Süße und Ei schaumig schlagen und nach und nach die anderen Zutaten hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, zuletzt die Apfelspalten untermengen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 8 kleine Häufchen setzen und mit der Vanillie-Zimtmischung bestreuen.
Den Backofen auf 200° Umluft vorheitzen und ca 25 Minuten backen .
Sie schmecken noch warm hervorragend, ich wünsche euch einen tollen und sonnigen Oktobertag.
Der Vanillinzucker muß an Sattmachertagen natürlich angerechnet werden.


Kommentare:

  1. Eine tolle Idee Heidi. Wir haben einen riesigen Berg Äpfel, wovon wir schon knapp drei Wäschekoerbe voll an den hiesigen Kiga verschenkt haben. Morgen geht's ans Apfelmus kochen und Donnerstag will ich Birnen und Duftkuchen machen. Kennst Du das ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Liane. Ja, Apfelmus habe ich auch schon viel gekocht, er schmeckt aber auch in diesem Jahr besonders gut. Duftkuchen kenne ich überhaupt nicht..klingt aber interessant. Was ist das genau?

      Löschen
    2. Die Brötchen sind auch noch nach 2 Tagen herrlich saftig.

      Löschen