Mittwoch, 4. November 2015

Diese Haferflockenkekse hatte ich vor 2 Jahren ausprobiert und backe sie immer noch sehr gern und öfter. Besonders wenn man Appetit auf was süßes hat und nur eine Kleinigkeit haben möchte.

Haferflockenkekse




Zutaten:
4 Eier, 200g feine Haferflocken, 1 Päckchen Vanillinzucker, Süße, 1 gehäufter Teel. Backpulver.
Die 4 Eiweiß sehr steif schlagen und die übrigen Zutaten, Haferflocken, Eigelb, Süße, Vanillinzucker, Backpulver gut miteinander vermengen und zum Schluß das Eiweiß unterziehen.
Ich habe den Teig dann in 3 Teile geteilt und für den  1. Teig  Apfel gerieben, den anderen 2 Teel. Backkakao zugefügt und den 3. Teil mit etwas Zimt verfeinert.

Mit einem Teel. kleine Häufchen aufs Backpapier setzen..ich hatte 55 Stück.
Den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheitzen und die Kekse ca 15-18 Minuten backen lassen.

Wer sie richtig kross haben möchte, die Haferflocken kurz in der Pfanne anrösten, aber aufpassen, wenn man es zu lange macht, werden sie hart.
So habe ich auf einem Schlag 3 Sorten Kekse....man kann den Teig auch noch mit Nüssen, Kokosraspeln, Mandeln und Schokoladenstückchen verfeinern.
Ih wünsche euh viel Spaß beim ausprobieren.






Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    ich liebe haferflockenkekse!!! das wird dann wohl endlich mal eine vorweihnachtszeit auch für mich mit keksen!! mache auch nur sattmacher und habe da wenig rezepte (bin auch nicht so kreativ) und meist schmecken mir die sachen nicht wenn ich versuche sie als SM zu machen. ich denke aber das mir diese schmecken werden...hört sich jedenfalls schon so an. ;o) lieben dank für das rezept.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela, das freut mich und ja... die sind richtig gut, meine Familie liebt sie und sie passen gut in diese Zeit, bevor die Plätzchen kommen, hatten gestern überraschend Besuch zum Kaffe und er ist Diabetiker und er war begeistert von den Keksen. Da hat es gut gepaßt. Ich war eben mal kurz auf deiner Seite..klasse..nach dem Renovieren melde ich mich dann mal bei dir,... bis dahin viel Spaß beim Backen und ausprobieren...ich such auch immer schmackhafte Rezepte als Sattmacher und probiere sie auch immer erst aus, bevor ich sie auf den Blog stelle. lg Heidi.

      Löschen