Montag, 29. Februar 2016

Buntes Ofen-Kartoffel-Gemüse mit Feldsalat

Das Rezept ist ganz einfach und ihr könnt an Gemüse all eure Reste dazu verwenden. Die Kartoffeln koche ich bißfest vor, ihr könnt auch rohe dazu nehmen, dann brauchen sie länger im Ofen und das Fleisch erst später dazu geben, es wird sonst zu trocken.
Kartoffeln in Streifen schneiden, das Fleisch mit Soja-Soße  marinieren,in Streifen schneiden , dazu dann Gemüse eurer Wahl, ich hatte Paprika, Karotten, Zwiebeln. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen,  pro Person 1 Tee. Öl mit Knoblauch verrühren, Salz , Pfeffer, Paprikapulver darunter mischen.Kartoffeln, Gemüse und Fleisch mit einem Pinsel und der Ölmischung einstreichen und bei 180° ca 30 Minuten im Backofen lassen, zwischendurch immer mal wenden, das Gemüse sollte eine leicht bräunliche Farbe haben, dann ist es fertig. Dazu gab es bei uns Feldsalat und griechischen Joghurt.

Freitag, 26. Februar 2016

Nudeln mit Schinken-Tomaten-Soße

Heute habe ich mal eine andere Soße ausprobiert. Ich hatte gekochten Schinken mit Pfefferrand gekauft und der war wirklich sehr sehr pfeffrig. Aufs Brot wollte ihn keiner essen, da habe ich eben eine Soße zu Nudeln daraus gemacht. Ganz einfach aber sehr lecker.
Ich habe 2 große Zwiebeln klein geschnitten und mit 1 Teel. Öl angeschwitzt. Den Schinken habe ich  klein geschnitten und dazu gegeben, passierte Tomaten rein und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauch abgeschmeckt. Alles wieder etwas einköcheln lassen und fertig ist eine klasse Sattmacher -Nudelsoße. Zu Nudeln esse ich sehr gern Käse und da gab es noch frischen Parmesan dazu.


Nudeln mit Schinken-Tomatensoße

 

Donnerstag, 25. Februar 2016

Schokoladen-Vanille-Dessert

Für 2 Portionen:
250 ml fettarme Milch ( 0,3%), Süße nach Bedarf, 1 Eßl. Speisestärke, 1 Ei,1/2 Vanilleschote, oder etwas Zimt.
Die Speisestärke mit etwas Milch anrühren und mit den restlichen Zutaten unter ständigem rühren zum kochen bringen.Ich schlage die Chrem immer mit dem Schneebesen, da die Masse leicht anbäckt. Die Chrem vom Herd nehmen, immer mal rühren und abkühlen lassen. Dann 1 Teel. Backpulver in die Chreme geben und aufschlagen. Die Masse wird dadurch sehr luftig und fluffig. Kann aber auch weggelassen werden.
Inzwischen die Schokoladenchreme ebenso zubereiten. Nur noch 2 Teel. Backkakao mit der Speisestärke verrühren und nach dem Auskühlen die Cheme immer  abwechselnd in die Gläser schichten.Pro Glas 2 Amarettinis zerbröseln und mit Obst nach Wahl und Schokosirup dekorieren.

Mittwoch, 24. Februar 2016

Minutensteaks mit Knoblauch-Käse-Brot

Ich habe pro Person 2 Hähnchenminutensteaks mit Zwiebeln und etwas Öl kräftig angebraten. Wenn das Fleisch fertig ist, mit den Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Etwas Öl mit Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren und auf das Brot streichen.Mit der eingestrichen Seite in der Pfanne kurz anrösten, mit Käse belegen , ich nehme gern Scheibletten ligth dazu, im Ofen überbacken, bis der Käse zerlaufen ist. Mit dem Fleisch auf einem Teller anrichten....guten Appetit.Dazu passt ein bunter Salat, ich habe schlesische Gurkenhappen dazu gereicht.

Montag, 22. Februar 2016

Kartoffelpfannkuchen

Heute habe ich mir mal wieder ein Rezept aus meinen " alten Kochbuch-Schätzen " rausgesucht.Es ist wieder einfach zu machen und passt sehr gut in die Zeit des Fastens und bewußten Essens.
Für 2 Personen:
500-600 Kartoffeln bißfest kochen, abkühlen lassen und reiben, man kann aber auch rohe Kartoffeln dazu nehmen. In ein Küchentuch geben und kräftig ausdrücken.
100g magere Schinkenwürfel mit 2 klein geschnitten Zwiebeln und etwas Öl anbraten, abkühlen lassen und zu der Kartoffelmasse geben, salzen, pfeffern und etwas Muskatnuß reiben. Zu dem Teig 2 Eßl..Buttermilch oder Milch 0,3% , 2 Eier und 2 Eßl. Mehl oder Haferflocken dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Kartoffelmischung teilen und eine Pfanne mit etwas Öl einpinseln. Die Hälfte des Teiges in die Pfanne geben, verteilen und fest abdrücken.Bei niedriger Temperatur von beiden Seiten goldgelb anbraten, warm stellen und den 2. Pfannkuchen genau so zubereiten.
Als Beilage habe ich einen Paprikasalat zubereitet und das Dressing aus Öl, Essig und Kräutern gemacht.Zum Schluss noch frischen Lauch oder Schnittlauch darüber streuen und schmecken lassen.

Samstag, 20. Februar 2016

Muffins nach "Schwarzwälder Art"

Für 16 Muffins:
3 Eigelb, 1 Eßl. Mineralwasser, alles 2 Minuten schaumig schlagen, 2 Eßl. Xucker ligth und Spritzer Süßstoff dazu geben, 3 Eßl.gemahle Haferflocken oder Mehl, 1 Eßl. Speisestärke, 1Teel.Backpulver,nochmals alles gut miteinander verrühren. 2 Teel.Backkakao darunter ziehen, noch 1 Eßl.Mineralwasser dazu und alles ca 2 Minuten aufschlagen. Zum Schluss die steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Je 1 Eßl. von dem Teig in die mit kaltem Wasser ausgespülten Förmchen geben, pro Form habe ich 3 Tiefkühlkirschen in den Teig gedrückt, den Rest des Teiges unter den Formen aufteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca 25 Minuten backen.Stäbchenpobe....gut auskühlen lassen.
Ich habe die Muffins mit etwas Sprühsahne dekoriert, kann man gut portionieren und einteilen . 25 g dunkle Schokolade in dünne Streifen schneiden und auf den Muffins verteilen. Zum Schluss noch einen kleinen Klecks Marmelade obendrauf geben und schmecken lassen.
Die Sahne und Schokolade sind zu berechnen..aber auf 16 Stück verteilt nicht viel.Ihr könnt natürlich Chreme eurer Wahl dazu verwenden.
Wenn ihr die Zutaten halbiert reicht es für ca 6-8 Muffins.Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Leichtes Kartoffel-Süppchen

Für diese Woche habe ich mir einfache Rezepte rausgesucht, denn bei mir steht großer Hausputz an. Gerade diese schnellen und einfachen Gerichte sind so gut und lecker und müssen ab und zu einfach mal wieder sein.

Für 2 Personen:
500-600 g Kartoffeln bißfest kochen, abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. 500 ml Gemüsebrühe kochen und diese nach und nach zu den Kartoffeln geben und pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken und noch etwas Milch dazu , bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat.
Die Suppe erwärmen,  ich habe noch frischen Kräuter aus dem Garten mit in die Suppe gegeben, Thymian, Oregano und Rosmarien, von jedem 1 Stengel , kurz mit erwärmen und ziehen lassen . Vor dem Servieren frische Petersilie dazu......hm...   Bei uns gibt es noch  Wiener Würstchen , kleingeschitten dazu. Schmeckt übrigens aufgewärmt noch einmal mal so gut.
Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Mittwoch, 17. Februar 2016

Quark Dessert mit heißen Himbeeren

Für 2 Personen:
300g Magerquark mit 1 Eigelb, Süße..alles richtig gut chremig rühren. 1 Eßl. Vanille-Puddingpulver darunter rühren und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß untetziehen.Pro Dessert-Schale 3 Amerttinis zerbröseln, in den Schalen verteilen, die Quarkchreme daüber geben, Tiefkühlhimbeeren mit etwas Süße erhitzen, über die Chreme geben und mit etwas Schokosirup dekorieten.Diesen natürlich anrechnen.
Wer kein rohes Ei mag kann es auch weglassen, dann etwas Sprudelwasser in den Quark rühren.
Einfach ca 1 Stunde kalt stellen und dann genießen.

Dienstag, 16. Februar 2016

Rindersteak mit Fächerkartoffeln

Die Grippe hat mich zwar immer noch im Griff, aber langsam wird es besser und auch die Lust und Kraft zum kochen kommt wieder.
Die Kartoffeln bißfest kochen und abkühlen lassen, dann bis zur Hälfte in dünne Scheiben einschneiden. In eine Auflaufform geben und etwas Öl mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauch verrühren und mit einem Pinsel die Kartoffeln einstreichen. Bei 180° sa 25-30 Minuten backen lassen, sie sollten eine goldgelbe Farbe haben.
Mit 1 Teel. Öl die Steaks anbraten, würzen und 2 große Zwiebeln mit anbraten.Die Zwiebeln raus nehmen und warm stellen, das Fleisch mit Wasser ablöschen, einköcheln lassen und zum Schluß 1 Teel. Senf einrühren.Alles auf einen Teller anrichten und ich habe noch einen Gurkensalat dazu gereicht.

Samstag, 13. Februar 2016

Valentinstg wird bei uns eigentlich nicht wirklich gefeiert. Da ich aber tolle Backformen in Herzform habe, wird unser Wochenendkuchen in herziger Form gebacken.
Erdbeer-Souflee-Kuchen



Keine Angst, es klingt komplizierter als es ist. Ich habe diesen Kuchen schon ein paar mal gebacken und er ist mir jedes Mal gelungen. Wichtig ist nur, bei niedriger Hitze backen und richtig gut auskühlen lassen, bevor er aus der Form kommt.
Zutaten: für ca 8 Stücke:
200g Exquisa Frischkäse 0,2%, 3 Eier, 50g fettarmer Joghurt,100 ml fettarme Milch,Spritzer Zitrone, Süße, ich habe diesmal flüssigen Süßstoff genommen ( 75g Zucker ),1x Vanillinzcker,1 Eßl. Mehl oder Haferflocken, 1 Eßl. Speisestärke,
bis auf das Eiweiß alle Zutaten gut miteinander verrühren und richtig schaumig schlagen. Zum Schluß das mit etwas Salz steif geschlagene Eiweis unterheben.
Alles in eine mit Backpapier ausgelege Form füllen, ich streiche das Backpapier mit etwas Öl ein, auch den Rand, so lassen sich so leichte und fluffige Kuchen gut aus der Form lösen.
Im vorgeheitzten Backofen bei 130° Umluft 35 Minuten backen lassen, danach den Ofen auf 100° zurückdrehen und nochmals 35-40 Minuten backen lassen-Stäbchenprobe-
Bei geöffneter Ofentür den Kuchen 30 Minuten ruhen lassen und danach in der Form richtig gut abkühlen lassen.
Ca 250g Erdbeeren, ich hatte gefrostete, in Scheiben geschnitten, auf dem Kuchen verteilen.2 Eßl. rote Marmelade, 1 Eßl. Wasser erwärmmen, nicht kohen und über das Obst verteilen.Ich habe mit 1 Teel. Kokosraspeln dekoriert.
Es kommt auf eure Deko an, sonst ein toller, luftig-leichter Sattmacher, wenn man die täglichen Freimengen mit einrechnet.

Freitag, 12. Februar 2016

14. Februar- Valntinstag-, bei uns spielt das keine so große Rolle. Mein Mann hat mir am Samstag einen wunderschönen Frühlingsstrauß geschenkt, über den ich mich genau so gefreut habe. Da ich aber gern ausprobiere und backe gibt es diese süßen Herzen, eben passend zu diesem Tag. 

Kleine Schokoherzen




 3 Eigelb, Süße ich nehme gern flüssigen Süßstoff oder Xucker ligth, da jeder es anders süß mag, den Teig vor dem einfüllen in die Formen noch einmal abschmecken, 100g Frischkäse 0,2 %,  120 ml Milch 0,3%, 160g Dinkelmehl oder Haferflocken, 1/2 Päckchen Backpulver, 80  g Speisestärke, 2 Teel. Kakao.


Alle Zutaten gut miteinander vermischen und zum Schluß das steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Die Teigmasse in Silikonförmchen füllen, ich habe diesmal Herzen und kleine Minigugl-Formen verwendet, gehen natürlich auch als Muffin-Förmchen.
Alles bei 170° ca 20-25 Minuten backen, Stäbchenprobe...

Für die Chreme;

250 ml. Milch 0,3% mit 1 Eßl. Speisestärke, 1 Ei und Süße, etwas frische Vanillie oder aus der Mühle......Die Speisestärke mit etwas Mich verrühren, dann klumpt es nicht und alles zusammen in einem Topf unter ständigem rühren, sonst bäckt es sehr schnell an, zum kochen bringen .Wer möchte kann noch 1 Teel. Kakao dazu geben dann ist es eine Schokochreme, vom Herd nehmen und abkühlen lassen und in die Herzen füllen, habe die Herzen noch mal in der Mitte geteilt und etwas Chreme darauf gegeben. Die Chreme ist reichlich, daher den Rest in Dessertschalen füllen,wer möchte, noch mit Mokkabohnen oder Herzchen dekorieren.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag.


Dienstag, 9. Februar 2016


Topfenkartoffeln

Dieses Gericht eignet sich sehr gut für Tage, an denen man etwas leichter und trotzdem lecker essen möchte.
Für 2 Personen:
4-6  große Kartoffeln bißfest kochen, abkühlen lassen und in düne Scheiben schneiden.
Eine Auflaufform mit Oel einpinseln und die Kartoffeln hineingeben.
Aus 200g Magerquark, 100g Magerjoghurt, 1 Ei eine chremige Masse herstellen, mit Salz.Pfeffer und Knoblauch abschmecken ( wer keinen mag, kann ihn auch weglassen ), schmeckt auch gut mit verschiedenen  Kräutern, in dieser Jahreszeit auch getrocknet.

Ca 40 g magere Schinkenwürfel und 2 kleingeschnittenen Zwiebeln  mit etwas Öl glasig braten.
Die abgekühlte Masse unter die Kartoffeln ziehen. Danach die Topfemmasse unterheben, ein paar Schinkenwürfel darauf geben und im vorgeheitzen Backofen bei 225 ° Umluft ca 25-30 Minuten backen, die Masse sollte goldgelb sein, mit kleingeschnittenen  Frühlingszwiebeln garnieren.


Für den Salat Minirispentomaten klein schneiden, würzen, etwas Balsamikoessig darüber geben und mit frischen Basilikum und Kräutern garnieren.

Ich wünsche euch guten Appetit.

Freitag, 5. Februar 2016

Ich wünsche euch eine schöne Karnevalszeit und habe heute ein passendes Dessert dabei.Man kann es gut vorbereiten , gefunden habe ich diese Idee im Netz und ich habe es für uns als Sattmacher umgewandelt.

Konfetti-Dessert




Je ein Päckchen rote und grüne Götterspeise mit je 300 ml Wasser anrühren, ein paar Spritzer Süßstoff dazu, aufkochen lassen, in kleine Schalen füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag 1 Päckchen gelbe Götterspeise mit 300 ml Wasser und Süße kochen und abkühlen lassen, aber nicht völlig erkalten.
Inzwischen 250g Magerquark mit 100g Frischkäse, 3 Eßl. Milch 0,3 % und Süße chremig rühren.
Die beiden fertigen Götterspeisen mit den Schalen kurz in heißes Wasser tauchen, dann lösen sie sich gut und in kleine Stücke schneiden.
Die abgekühlte, gelbe Götterspeise in die Quarkmasse rühren, die kleingeschnittenen , bunten Stücke dazu geben , alles gut miteinander verrühren, in eine große Schüssel geben und ein paar Stunden kalt stellen und fest werden lassen.Dann die große Schüssel wieder kurz in heißes Wasser geben und auf eine Platte stürzen...fertig zum genießen.
Mann kann sie auch gleich in kleine Desserteschalen füllen..ich will sie morgen mitnehmen, das ist die große Schüssel praktischer.
Ich kann mir diese Masse auch sehr gut als Kuchen vorstellen, einfach einen Biscuitboden backen , Tortenring darum geben, die Masse auf die Torte und auch kalt stellen. Wenn es zuviel an der Quarkmasse ist, einfach den Rest in kleine Schalen füllen, so hat man beides...Kuchen und Dessert.




Mittwoch, 3. Februar 2016

Ich erwarte heute ein liebe Arbeitskollegin zum Kaffee und da habe ich wieder einmal ein neues Rezept zum backen ausprobiert, naürlich Sattmacher-tauglich.

Brownis



Das Rezept habe ich von Sylvia Roos, vielen Dank, daß ich es verwenden kann und das Orginalrezept findet ihr auf der Seite " Leichte Rezepte..."LECKER.de
Zutaten:
85 g Mehl, ich backe mit selbst gemahlenen Dinkelmehl, oder Haferflocken, 2 Teel. Backpulver, 80g Xucker ligth, oder was ihr so zum süßen nehmt, 2 Eier, 30g Backkakao, 190g Apfelmus, Prise Salz.
Eier, Apfelmuß und Zucker richtig gut schaumig schlagen, die übrigen Zutaten extra miteinander vermischen und zum Schluß alles vorsichtig zusammenrühren.
Den Backofen auf 150° vorheitzen, den Teig in eine mit Backpapier ausgelgte Auflaufform geben , 20x30 cm, ich habe mir den Backrahmen auf diese Maße eingestelltund ca 20-25 Minuten backen lassen- Stäbchenprobe-
Nach Beendigung des Backvorganges habe ich die Schale noch 5 Minuten im  warmen Backofen gelassen, dann herrausnehmen und gut abkühlen lassen.
Ich habe den Kuchen in 14 Stücke geschnitten,... vor dem servieren mit Staubzucker bestreuen ud schmecken lassen.
An Sattmachertagen muß man nach Abzug der täglichen Feimenge den Backkakao anrechnen, das ist aber wirklich nicht viel, für so einen leckeren Genuß.




Dazu gibt es noch kleine Käseküchlein, diesmal mit Ananas.Das Rezept findet ihr auf meinem Blog, Quarkküchlein ohne Boden- mit Himbeeren-


 

 

Dienstag, 2. Februar 2016

Heute gibt es wieder eines unserer Lieblingsgerichte, Kartoffelpizza. Das schöne daran ist, jedes Familienmitglied kann sie nach ihren Wünschen belegen.

Kartoffelpizza






Für 2 Personen: 600g gekochte Kartoffeln, gern vom Vortag, sonst bißfest kochen und durch die Kartoffelpresse drücken, oder die Kartoffeln reiben. Mit Salz, Pfeffer und Muska abschmecken , 1 Eßl. gemahlenes Dinkelmehl oder Haferflocken dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Den Teig auf ein mit Backpapier oder Folie ausgelegten Backblech geben, das Backpapier habe ich noch leicht mit Öl eingepinselt, dann kann man es gut wieder davon lösen und den Rand etwas andrücken.
2 Eßl. Buttermilch oder Milch 0,3% auf den Teig verteieln, Knoblauch nach Bedarf, 1 Zwiebel, 1 rote Paprika und ca 6 kleine Cockteiltomaten klein schneiden, gern auch anderes Gemüse und auf den Teig verteilen, 2 große Scheiben mageren Kochschinken klein schneiden und dazu geben und zum Schluß etwas Käse darüber streuen. Für mich gab es  Parmesan, für meinen Mann normalen Reibekäse.
Im vorgeheitzen Backofen bei 180° Umluft ca 25-30 Minuten backen lassen, bis der Käse richtig zerlaufen ist.
Ihr könnt alles Lieblingsgemüse darauf machen, hatte auch schon mit Spargel Karotten Pilzen, mit angebratenen mageren Schinkenwürfel ist es auch sehr lecker, ihr könnt euren Ideen freien Lauf lassen.
Ich wünsche euch guten Apetit.

Montag, 1. Februar 2016

Da ich später wieder mal in den Kleiderladen arbeiten gehe, gibt es bei uns die sehr beliebte Blitzpizza. Das Wrap und der Käse müssen angerechnet werden,... heute habe ich folgende Variante gewählt.
Blitzpizza






Ein Wrap mit Tomatenmark einstreichen, Pizzagewürz und italjenische Kräuter darüber streuen, Zwiebeln und Paprika klein schneiden, dann magere Geflügelwurst und zum Schluß 1 Scheibe Toast-Schmelzkäse ligth, der eignet sich gut zum überbacken und schmeckt auch, der übrige Ligth -Schnittkäse ist uns sonst zu gummiartig... 
Im Backofen bei 180 ° ca 8 Minuten überbacken, immer schauen, daß es nicht zu dunkel wird. Dazu gibt es bei uns einen frischen Salat....es sättigt gut und ist in vielen Variationen sehr lecker, auch als Flammkuchen, das Rezept stelle ich auch noch auf den Blog.