Samstag, 30. April 2016

Stracciatella-Erdbeer-Schnitten

In diesen Tagen muß ich nicht viel überlegen,  was ich backe. Die Erdbeerzeit wird voll ausgekostet und es gibt ja auch so viele mögliche Varianten dazu.

Heute habe ich diese Biscuit- Schnitten gemacht und an Sattmachertagen muß nur das Straccitellapulver berechnet werden. Erdbeeren und Straccitella ist eine tolle Kombination.
Für eine 28-26 Form, oder den Teig wie ich es gemacht habe, in einem Backrahmen geben.

3 Eigelb mit 3 Eßl.  Mineralwasser, Spritzer Zitrone und Süße ca 3 Minuten schaumig aufschlagen.
40 g gemahlene Haferflocken oder Mehl,  1 Eßl.  Speisestärke und 1 Teel. Natron oder Backpulver unterrühren und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
In die mit Backpapier ausgelegte Form geben,  ich streiche Boden und Rand mit etwas Öl ein,  dann lässt sich der Teig ohne weiteres gut aus der Form lösen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 ° ca 15-20 Minuten backen lassen - Stäbchenpobe -.
Gut auskühlen lassen.und inzwischen das Straccitella- Pulver (Dr. Oetker) mit 250 ml Milch 0,3 % und 1 Päckchen Sahnesteif fest aufschlagen. 

Den abgekühlten Boden dünn mit der Chrem einstreichen und die Erdbeeren darauf legen, ich habe noch ein paar Trauben dazu genommen.
Den Rest der Chrem auf dem Obst verteilen und bis zum Verzehr kühl stellen.
Ich habe 12 Stücke geschnitten und diese noch mit Backkakao leicht bestreut.
Mit diesem leckeren Kuchen wünsche ich euch allen rin sonniges und schönes Wochenende.  Kommt gut in den Mai.


Donnerstag, 28. April 2016

Cheesecake mit Blaubeeren

Und wieder einmal einen leichten und leckeren Kuchen zum Kaffee.  Er schmeckt wunderbar,  wenn er noch etwas warm ist.

Für eine 20-ziger Form :

230g Magerquark,  3 Eigelb,  Spritzer Zitrone und Süße,  alles gut miteinander verrühren und richtig schaumig schlagen.1 Eßl.  Speisestärke,  1 Eßl. Grieß oder Mehl,  1 Eßl.  Vanille-Puddingpulver und 1 Teel.  Natron oder Backpulver dazu geben und verrühren.

Die 3 Eiweiß sehr steif schlagen und unterziehen.

Ca 2 Handvoll Blaubeeren,  man kann auch gefrostete Beeren dazu nehmen vorsichtig untermischen.

Den Teig in eine kleine Silikonform oder in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 150 ° Umluft ca 45 Minuten backen lassen.

Nach Beendigung noch kurze Zeit im Ofen lassen, ca 10 Minuten und dann auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Noch warm ist er  ein Gedicht und schmeckt auch warm als Dessert.

Montag, 25. April 2016

Bauernfrühstück mit Bärlauch

Für 2 Personen:

500-600g Kartoffeln bißfest kochen und in dicke Scheiben schneiden, würzen.  Mit etwas Öl in der Pfanne bei mittlerer Hitze ca 10 Minuten braten und immer mal vorsichtig wenden.

Den Bärlauch waschen, ca1 Hand voll, trocken schütteln und in Streifen schneiden. 30 ml Milch mit 3 Eiern verquirlen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Bärlauch unterrühren und die Masse über die Kartoffeln geben.

Unter vorsichtigem Wenden so lange garen,  bis die Eier gestockt sind.

Auf 2 Tellern verteilen,  mit ein paar Blättern Bärlauch bestreuen und servieren.

Sonntag, 24. April 2016

Brötchen mit Wildkräutern

Ich habe wieder mal mit Wildkräuern gebacken.

Die Kräuter hab ich mir aus dem  Garten geholt, Sauerampfer,  kleine, frische  Blätter von Brennnessel,  frische und zarte Blätter vom Löwenzahn und und.... Ihr könnt aber noch andere Wildkräuter dazu nehmen. Einfach mal googeln, es gibt noch so viel mehr. Zarte Blätter vom Giersch eignen sich auch besonders gut dazu.

Für 6-8 Brötchen, es kommt darauf an, wie groß man sie formt.
 
280g Mehl oder Haferflocken,  ich habe  selbst gemahlenes Dinkelschrot genommen, man kann aber jedes Mehl dazu verwenden, 50g Haferflocken ,habe die kernigen genommen  nicht gemahlen, 1 Teel.  Natron oder Backpulver, 1 Teel.  Salz, 1 Teel.  flüssiger Honig,  270 ml Buttermilch oder fettarme Milch.
Das Vollkornmehl, Natron, Haferflocken, Salz in eine Schüssel geben, Honig und Buttermilch zur Mischung geben und untermischen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Die Wildkräuter waschen,  trocken schütteln und klein schneiden. Alle unter den Teig mischen und nochmals gut verarbeiten,  etwas ruhen lassen.
Natürlich kann man auch Gewürzkräuter dazu nehmen, oder die Kräuter ganz weg lassen, Schinkenwürfel, getrocknete Tomaten, Ziebeln u.s.w. dazu geben, was man eben gern mag.
 
Daraus Brötchen formen und im vorgeheizten Backofen bei 160 ° ca 20-25 Minuten backen lassen, - Stäbchenpobe -

Samstag, 23. April 2016

Schaumkußtorte

Diesmal wollten unbedingt Schaumküsse mit in den Einkaufswagen.Da mir aber die Rezepte die ich im Netz gefunden habe zu mächtig sind, habe ich mir wieder ein eigenes zusammen gestellt.
Die Schaumküsse müssen an Sattmachertagen berechnet werden:

Für eine 20-ziger Form:
130g Magerquark, 2 Eigelb, Süße, 1 Eßl.  Speisestärke,  1 Eßl Puddingpulver, 1 Eßl.  Mineralwasser. Alle Zutaten gut miteinander verrühren und richtig schaumig schlagen.  Danach die beiden steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
In eine kleine Form füllen und bei 150° Umluft ca 40 Minuten backen - Stäbchenpobe -

Den Boden gut auskühlen lassen und mit 2 Teel.  Marmelade bestreichen. Erdbeeren waschen und auf dem Boden verteilen. 

Von 5 Schaumküssen den Waffelboden abtrennen und bei Seite legen.
Die Schaumküsse mit der Gabel zudrücken  und 200g Magerquark oder Frischkäse dazu geben und mit 1 Päckchen Sahnesteif verrühren.
Die Masse auf die Erdbeeren geben und kalt stellen.
Mit den übriggebliebenen Waffen und ein paar Erdbeeren dekorieren.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Freitag, 22. April 2016

Bärlauch - Quiche mit Tomaten - Sattmachertauglich

Heute habe ich ein Rezept von Ute Queißer ausprobiert und es Sattmacher tauglich  gemacht. Es ist so für wenig Punkte an Sattmachertagen machbar und  ein tolles Rezept. Ich kann es euch nur empfehlen, es auszuprobieren,   auch für Zähler gut geeignet. Danke für das klasse Rezept.

150 g Haferflocken gemahlenen oder Mehl, 70 g Halbfettmargarine oder Butter, 40g geriebenen Parmesan, eventuell etwas kaltes Wasser dazu...alles zügig zu einem Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und ca 30 Minuten kalt stellen.

3 - 4  größere Zwiebeln in Scheiben schneiden , 50 g magere Schinkenwürfel mit 1 Teel.Öl glasig dünsten,  mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schinken kann man auch weglassen,  für Vegetarier.

230g Frischkäse 0,2 % mit 130 ml fettarmer Milch verrühren und 3 Eier, 1 Handvoll Bärlauch waschen,  trocken schütteln und klein schneiden,  unter die Masse ziehen...  alles nochmal gut verrühren,  mit Salz,  Pfeffer und Muskat würzen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen, wer hat,  eine Quicheform, dann aber einfetten.  Den Teig richtig in die Form eindrücken.
Die Zwiebel-Schinkenmischung darauf verteilen und dann den Eierguß darüber geben. Zum Schluß kleine Strauchtomaten halbieren und auf den Teig geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Umluft ca 40-45 Minuten backen lassen,  Stäbchenpobe-.
Vor dem servieren noch mit ein paar Blättern Bärlauch garnieren.
Ich habe noch einen grünen Salat dazu gereicht. Ein sehr leckeres Frühlingsessen. ..

Mittwoch, 20. April 2016

Schnelle Apfelküsschen

Für heute nachmittag habe ich Küßchen gebacken,  Apfelküsschen.
Sie sind wieder schnell gemacht, leicht und schmecken noch etwas warm am besten.

Für 10 Küßchen:

2 Eigelb,  100g Magerquark,  2 Eßl. Frischkäse,  Süße,  Spritzer Zitrone, 1 Eßl.  Speisestärke oder Mehl, Haferflocken,  1 Teel. Natron oder Backpulver....alles gut miteinander verrühren und schaumig schlagen.
2 Eiweiß sehr steif schlagen und unterheben.

Den Backofen auf 170° Umluft vorheitzen.

Auf Backfolie oder Papier 10 Kleckse machen,  dazwischen genügend Abstand lassen,  da der Teig breit läuft,  sieht dann oft wie ein Kußmund aus,  daher auch der Name, 1 großen Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig geben.

Ca 20-25 Minuten goldgelb backen,  aus dem Ofen nehmen und gleich mit etwas Vanillinzucker bestreuen.
Ca 4 Eßl.  griechischen Joghurt mit etwas Süße und Zimt chremig rühren und zu den Apfelküsschen reichen.
Ich wünsche euch einen sonnigen Tag.

Dienstag, 19. April 2016

Prosecco - Softeis

Heute möchte ich ich euch dieses tolle Softeis vorstellen. Das Rezept wurde im Thermomix zubereitet,  ich habe es mit meiner  Küchenmaschine studio gemacht,  funktioniert aber auch mit dem Pürierstab.

Für 2 Personen :
Ca 2 Handvoll gefrostetes Obst, ich hatte Himbeeren mit etwas Honig oder Süße langsam zerkleinern,  etwas Prosecco mit in den Mixtopf geben, ich habe es nicht angemessen, einfach einen kleinen Schluck und alles mit höchster Geschwindigkeit pürieren. Dann noch 1 Eiweiß dazu geben und alles bis zur gewünschten Chremigkeit aufschlagen. 

Das Eis ist richtig chremig und schmeckt hervorragend. Da brauch ich echt keine Sahneeis mehr. Der Prosecco muss an Sattmachertagen angerechnet werden, wenn man ihn weg lässt, etwas Milch zu den gefrorenen Beeren geben.

Das übrig gebliebene Eigelb brate ich meinem Mann mit Zwiebel und Wurst, so geht nichts verloren. 

Mit dem Pürierstab das Obst und Süße in ein hohes Gefäß geben, etwas Milch dazu und pürieren.  Das Eiweiß in einer Schüssel sehr steif schlagen,  das pürierte Obst untermischen und alles zusammen chremig schlagen.

Montag, 18. April 2016

Putenroulade mit Bärlauchfüllung

Wie versprochen kommen in dieser Woche Gerichte mit Bärlauch.

Diese Roulade gab es gestern bei uns und sie hat so toll geschmeckt,  die gibt es wieder ein mal.

Für 2 Personen:
2 Putenschnitzel dünn klopfen und von beiden Seiten gut salzen und pfeffern
Mit Frischkäse 0,2% und 1 Spritzer Zitronensaft bestreichen, der Exquisa eignet sich dafür sehr gut.  Ca 1 Handvoll Bärlauch klein hacken,  darauf streuen und das Fleisch zu einer Roulade rollen und mit Zahnstochern verschließen. 

1 Teel.  Öl in die Pfanne geben, 1-2 Zwiebeln klein schneiden und das Fleisch kräftig von allen Seiten anbraten., immer mal etwas Wasser zugeben. 

Den Backofen auf 160° vorheitzen,  das Fleisch in eine Auflaufform geben und im Ofen ca 20 Minuten fertig braten. Immer mal mit der Soße begießen,  eventuell noch etwas Wasser auffüllen.

Dazu gab es Klöße und einen Salat, ein Salattrio, das ist ein Salatkopf mit grünem und braunen Salat in einem.
Das Dressing habe ich aus Öl , Essig und ein paar pürierten Erdbeeren hergestellt. Das passte hervorragend dazu.
An Sattmachertagen müssen die Klöße angerechnet werden.
Die Soße entsteht durch das Austreten von Bratensaft und dem Frischkäse,  ich habe nichts mehr nach gewürzt.Der Geschmack vom Bärlauch ist einzigartig. 

Sonntag, 17. April 2016

Kleine Hochzeitstagstorte

Für eine kleine Form:
2 Eigelb, 1 Eßl.  Mineralwasser und Süße, alles zusammen 1-2 Minuten schaumig rühren. 2 Eßl.  Speisestärke,  1 Eßl.  Vanille-Puddingpulver,  2 Eßl.  gemahlene Haferflocken oder Mehl und 1 Teel.  Natron oder Backpulver unterrühren und alles gut vermischen und zum Schluss die 2 steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.  Nochmals verrühren und dann ca 2-3 Teel. Backkakao vorsichtig unterheben und alles gut miteinander verrühren.
Den Teig in eine kleine Silikonform oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 180° Umluft ca 18-20 Minuten backen, Stäbchenpobe.
Den Kuchen gut auskühlen lassen,  man kann ihn gut auch schon am Tag vorher backen.
Ein Päckchen Schlagchrem,  - Ruf-, nehme ich sehr gern mit 125 ml Milch 0,3 % und 1 Päckchen Sahnesteif fest aufschlagen und etwas von der Chreme auf den Tortenboden streichen,  Obst darauf verteilen,  ich hatte frische Erdbeeren,  den Rest der Chrem mit  2-3 Teel.Backkakao nochmals aufschlagen. und auf die Beeren spritzen.

Bis zum servieren kühl stellen.
Natürlich könnt ihr Chremfina oder Sahne dazu nehmen, was jeder gern mag.

Samstag, 16. April 2016

Erdbeer - Baiser -Törtchen

Für 6 kleine Törtchen:
1 Eigelb,  150g Quark, Süße. ....alles miteinander schön schaumig rühren.  2 Eßl.  gemahlene Haferflocken oder Mehl,  1 Eßl.  Speisestärke,  1 Eßl.  Vanille-Puddingpulver, 1 Teel.  Natron oder Backpulver unterrühren und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß. unterheben.
Den Teig in 6 kleine Förmchen geben,  ich habe Tortelett-Förmchen genommen,  ihr könnt aber auch kleine Kleckse aufs Backpapier setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 140° ca20 Minuten backen.

Inzwischen ein paar frische Erdbeeren mit 1 Teel.  Marmelade oder Honig pürieren.
2 Eiweiß mit einer Prise Salz und 4-5 Teel. Xucker ligth oder anderer Süße sehr steif schlagen.
Das Eigelb andersweitig verweden, mein Mann bekommt es mit Wurst gebraten.
Nach der Backzeit die Törtchen aus dem Ofen holen, püriertes Obst darauf verteilen,  dann frische Erdbeeren und das steif geschlagene Eiweiß darauf geben.
.
Nochmals ca 20 Minuten backen lassen, das Baiser sollte goldbraun sein.
Die Kuchen richtig auskühlen lassen und dann mit etwas Backkakao bestreuen und  frischen Obst dekorieren.

Donnerstag, 14. April 2016

Bärlauch - Brot

Diese Zeit ist wirklich die schönste des Jahres. Auch beim kochen und backen,  vor allem jetzt mit den frischen Kräutern.  Bei uns ist der Bärlauch richtig schön gekommen und so habe ich mich mal an ein paar Rezepte mit Bärlauch gemacht.
Zuerst habe ich ein Brot damit gebacken,  es ist eine Eigenkreation und auch ein kleines Brot....es war aber so lecker,  wir mussten uns echt bremsen,  sonst wäre es gleich alle geworden. 

Zutaten:
275g Vollkornmehl,  ich habe Dinkel selber gemahlen,  50g Haferflocken,  1 Teel.  Natron, oder Backpulver,  1 Teel.  Salz,  1 Teel.  flüssiger Honig und 280 ml Buttermilch.
Mehl, Haferflocken und Natron in eine Schüssel geben,  ein paar Haferflocken zum bestreuen zur Seite legen, Salz untermischen.
Den Honig in die Buttermilch geben,  gut verrühren und zu der Mehlmischung geben. Ca 1 Handvoll Bärlauch waschen, tocken schütteln und sehr klein schneiden. Alles miteinander verkneten,  in eine kleine mit Backpapier ausgelegte Form geben, mit  den restlichen Haferflocken bestreuen und einen Moment ruhen lassen.

Den Backofen auf 160° Umluft vorheitzen und das Brot mit einer Schale Wasser in den Ofen stellen.
Das Brot ca 40-45 Minuten backen lassen, Stäbchenpobe,  es sollte  durch sein und danach richtig auskühlen lassen.
Es schmeckt frisch gebacken einfach hammermäßig gut, aber auch am nächsten Tag wie frisch.
Dazu habe ich die Sattmacher-Teewurst gemacht...das werde ich nächste Woche gleich noch mal backen.
Habt einen schönen Tag.

Mittwoch, 13. April 2016

Kleines Quarksouffle'

Meine Familie hat nach einem Dessert gefragt, da habe ich wieder mal das Quarksouffle gemacht.
Das Rezept ist für 2 Gläser, wir waren 4 Leute, also habe ich das Rezept verdoppelt.

Für 2 Gläser:

250 g Obst, ich hatte eine Beerenmischung gefrostet. Gut schmecken dazu auch auch Heidelbeeren, Himbeeren oder für den winterlichen Geschmack Orangen.
Die gefrosteten Beeren antauen lassen und mit  Süße, ich habe flüssigen Honig dazu genommen in einem Topf erwärmen, nicht zu heiß werden lassen.


Etwas Süße, ich habe Xucker genommen oder  ( 40 g Zucker), 1 Ei, Spritzer Zitrone, 125 g Magerquark oder Frischkäse.
Das Ei trennen und Eiweiß steif schlagen.  Die übrigen Zutaten miteinander verrühren und schaumig schlagen. Zuletzt das Eiweiß unterheben.
Für den winterlichen Geschmack ca 1/2 - 1 Teel. Lebkuchengewürz oder ähnliches dazu geben, gut verrühren.

Das Obst in 2 feuerfeste Glasschalen geben, etwas für die Deko übrig lassen.

Die Quarkmischung auf dem Obst verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170° Umluft ca 20 - 25 Minuten backen lassen. Es geht wunderbar hoch und sollte goldgelb sein.
Das Soufflé aus dem Ofen nehmen.  etwas abkühlen lassen und das restliche Obst darauf verteilen. Wer möchte, etwas Puderzucker darüber streuen und noch warm genießen.




Dienstag, 12. April 2016

Ofenkartoffeln mit grünem Spargel

Grünen Spargel liebe ich einfach und Ofengemüse sowieso.  Deshalb habe ich beides einfach zusammen getan und es kam wieder ein tolles Frühlingsgericht dabei raus.

Für 3 Personen:
6 große Kartoffeln bißfest kochen,  nicht zu weich, abpellen, auskühlen lassen und mit einem kleinen Löffel vorsichtig das Innere heraus nehmen und in eine Schüssel geben, dabei einen Rand stehen lassen.
1-2 Zwiebeln mit 1 Teel.  Öl anbraten,  1 Päckchen grünen Spargel in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Alles bei niedriger Temperatur anbraten.
Die Kartoffelmasse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und 1 Eigelb unterschlagen.  Das Eiweiß steif schlagen. 80g Frischkäse mit einarbeiten.  Etwas Parmesan reiben und ca 3 Teel.  unter die Masse ziehen und zuletzt das Eiweis unterheben.
Die Spargel-Zwiebelmischung etwas abkühlen lassen und zu der Kartoffelmasse geben. Die Spargelspitzen erst mal zur Seite stellen.
Die Kartoffeln nebeneinander in eine Auflaufform stellen.
Den Spargel mit der Masse vorsichtig vermengen und mit einem Löffel in die Kartoffeln füllen.
Über die Kartoffeln Reibekäse geben, für mich habe ich Parmesan genommen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Umluft ca 20-25 Minuten goldgelb backen.
1 kleine Tasse Gemüsebrühe mit 1-2 Eßl.  mageren Frischkäse verrühren,  eventuell durch ein Sieb streichen.
Die Kartoffeln mit den Spargelspitzen auf einen Teller anrichten und mit der weißen Soße servieren. Wer hat frische Kräuer darüber streuen...
Der Käse muss an Sattmachertagen  berechnet werden. Ich wünsche euch guten Appetit. 


Montag, 11. April 2016

Chia - Marmelade - ohne Zucker

Ich muß gestehen,  dem Hype der Chiasamen bin ich nicht erlegen, Leinsamen erfüllt bei mir den gleichen Zweck. Seit mein Mann sie sich aber unter das Müsli rührt und sein Sättigungsgefühl um vieles besser geworden ist,  haben wir diese Samen eigentlich immer im Haus. So hab ich mich am Wochenende dann mal an die Zubereitung der Marmelade gemacht, über die ich schon oft im Netz sozusagen gestolpert bin.
Ich bin angenehm überrascht,  es ist eine kleine Menge, wird fest und schmeckt phantastisch. An der Süße muß ich allerdings noch etwas arbeiten. ..also gut abschmecken. 

Rezept:
200g frische Erdbeeren, 2 Eßl.  Chia - Samen und flüssigen Honig, mindestens 2 Teel.  Die Erbeeren mit dem Honig pürieren,  die Chiasamen dazu geben, gut mit dem Obst verrühren und in 1 Marmeladenglas füllen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen,  die Samen quellen dann und die Marmelade wird streichfest. Da uns etwas Süße gefehlt hsz, habe ich noch einen Spritzer flüssigen Süßstoff darunter gerührt,  so war sie perfekt.
Am nächsten Tag auf ein mit Frischkäse bestrichenes Brötchen geben und....hm....gut schmecken lassen.  Die Marmelade ist im Kühlschrank einige Zeit haltbar.
Uns hat sie so gut geschmeckt,  ich werde sie mit Himbeeren,  Heidelbeeren und im Sommer mit Pfirsich und Aprikosen wiederholen. 

Samstag, 9. April 2016

Erdbeer- Rhabarber-Kuchen mit Puddingdecke

Heute habe ich mir wieder aus mehreren erprobten Rezepten eins selbst zusammengestellt.

Für Backrahmen oder 1/2 Blech:

Ca 350g Rhabarber, 250g Erdbeeren

300g griechischen Joghurt, 3 Eigelb und Süße. Alles schön chremig rühren.Von 1 Päckchen Vanillepuddingpulver 3 Eßl. abnehmen und zum Teig geben, 2 Eßl. Speisestärke und 100g gemahlene Haferflocken oder Mehl mit 1 Teel. Backpulver gut vermischen und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterziehen.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 ° ca 15 Minuten vorbacken.
Aus dem Ofen nehmen und das kleingeschnittene Obst darauf verteilen.

Den Rest Puddingpulver mit 1 Päckchen Vanillinzucker und 2 Eiern schaumig rühren, 250 g Frischkäse dazu,  ich nehme gern Exquida 0,2 %, eventuell noch etwas nachsüßen und den Guss über das Obst geben.
Weitere 20-25 Minuten backen. - Stäbchenpobe -

Den Kuchen gut abkühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.
An Sattmachertagen muss nach Abzug der Freimengen das Puddingpulver und Speisestärke berechnet werden .Ich habe 15 Stücke geschnitten und schon mal probiert....hm...schmeckt nach mehr.
Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende.

Donnerstag, 7. April 2016

Rhabarberkuchen im Glas

Rhaberkuchen im Glas habe ich ja schon öfter gebacken und diesmal habe ich mir wieder aus allen Rezepten eines zusammen gestellt und das möchte ich euch nicht vorenthalten.
Für 4 Gläser:
270g Rhabarber in kleine,feine Scheiben schneiden.
Aus 2 Eigelb, 150g Magerjoghurt, Süße, alles schön schaumig rühren.2 Eßl.Speisestärke, 2 Eßl. Vanille-Puddingpulver, 50g Mehl oder gemahlene Haferflocken,1 Teel.Backpulver mit dem Teig vermengen und zum Schluss die 2 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterheben.
4 Marmeladengläser mit einem Pinsel einölen und jeweils bis zur Hälfte mit dem Teig befüllen. Den Rhabarber gleichmäßig darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°.Umluft ca 20-25 Minuten backen lassen-Stäbchenpobe-
Die Kuchen noch warm mit 1 Päckchen Vanillinzucker bestreuen und gut auskühlen lassen.
Vor dem servieren noc leicht mit Puderzucker bestreuen.
1 Glas ist eine Sattmacher Portion, wer mehr davon ißt, dann Speisestärke, Vanillinzucker und Puddingpulver anrechnen.
Der Kuchen ist herrlich saftig und richtig schön locker.
Kommt gut durch den Tag.

Mittwoch, 6. April 2016

Kartoffel-Spargel-Rösti mit Wildlachs

Für 2 Personen:

500g rohe Kartoffeln schälen und reiben, 2-3 Kartoffeln bißfest kochen und ebenfalls reiben. Mit 1 Eigelb, ( das Eiweiß gibt es steif geschlagen mit frischen Erdbeeren als Dessert ),2 Eßl. gemahlene Haferflocken oder Mehl...alles gut miteinander verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.
1 große Zwiebel in Stücke schneiden und mit 1 Teel. Öl anbraten. Ich habe von grünem Spargel die unteren Enden abgeschnitten, geschält und mit angebraten, den übrigen Spargel gibt es die Tage.
Die Spargel-Zwiebelmischung zu den Kartoffeln geben und wieder gut miteinander vermengen.
Eine Pfanne mit Öl einpinseln, kleine Röstis formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig anbraten. Die Pfanne immer zwischendurch mit Öl einpinseln.
Griechischen Joghurt mit Salz, Pfeffer  und Knoblauch ( kann auch weggelassen werden )...würzen.
Zum Schluss mit frischen Kräutern verfeinern, Schnittlauch, Petersilie und natürlich Bärlauch, der darf bei uns momentan nicht fehlen. Geräucherten Lachs dazu, ich hatte Wildlachs, auf einen Teller anrichten und sich schmecken lassen. Ein richtiges Frühlingsgericht und sooo lecker.


Dienstag, 5. April 2016

Kartoffel-Ei-Gratin mit Käse

Heute kommt noch ein Rezept, wenn man genügend gekochte Eier da hat und sie verbrauchen möchte. Gefunden habe ich es in unserer Fernsehzeitung und es hat uns so gut geschmeckt, daß es gleich in der Favoritenliste abgespeichert wurde.
Für 2 Personen:
500g vorgekochte Kartoffeln, 4 gekochte Eier, 2 Möhren, Zwiebeln, Gemüsebrühe, Frischkäse , Käse zum überbacken,  Gewürze und frische Kräuter.
Die Möhren in Scheiben schneiden, mit klein geschnittener Zwiebel anbraten und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, bißfest garen.
Die Kartoffen und die Eier in Scheiben schneiden und in einer mit etwas Oel ausgepinselte Auflaufform geben, mit Salz und Pfeffer würzen.
Ca 1 Tasse Gemüsebrühe in die Pfanne mit dem Möhrensud geben und aufkochen lassen, 1-2 Teel. Frischkäse einrühren und so lange mit dem Schneebesen rühren, bis er sich gut aufgelöst hat und über den Auflauf geben, Käse darüber streuen, für mich habe ich 1 Scheibe Tostkäse ligth genommen und für meinen Mann Gratinkäse.
Der Käse muss berechnet werden, sonst ist es ein toller Sattmacher.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca 15 Minuten überbacken lassen. Vor dem servieren mit frischen Kräutern bestreuen, ich habe Schnittlauch und Bärlauch genommen.
Dieser Auflauf ist wieder schnell gemacht und schmeckt herzhaft gut. Ich wünsche euch einen guten Tag.


Sonntag, 3. April 2016

Angrillen - Endlich-

Ja, wir haben angegrillt, kurz entschlossen...das Wetter war nicht so, wie angekündigt, aber es hat doch noch geklappt. Ich liebe grillen, da hat man so viele Sattmacher Sachen.... Bei uns gab es gestern Kartoffelsalat, Geflügelbrust, Tomaten- Paprika-Salat....alles Sattmacher. Für meinen Mann noch Schweinekamm und für uns beide zusammen 1 Schokobanane als Nachtisch....alles war so lecker.

Kartoffelsalat:
Gekochte Kartoffeln klein schneiden, 3 hart gekochte Eier dazu, Sud von Gewürzgurken mit den Kartoffeln und Eiern verrühren, 1 Eßl.. Senf unterrühren, Gurke kleinschneiden und dazu geben, wer möchte, etwas Meerettich, mit Salz und Pfeffer würzen. Am Schluss griechischen Joghurt einrühren.Alles gut durchziehen lassen.Zum Schluss noch frischer Bärlauch dazu.

Tomaten- Paprika-Salat:
1 Teel. Öl mit rosa Balsamico Essig in eine Schüssel geben und frische Kräuter dazu...gut verrühren und kleingeschnittene Tomaten und Paprika dazu, gut miteinander vermischen.

Das Geflügel und das Fleisch habe ich ein paar Stunden in Soja-Soße marinieren lassen, danach gewürzt und mit einer Mischung aus Tomatenmark, scharfen Ketchup und Senf eingestrichen...hm...so lecker.....besser als fertig.mariniert...
Zum Schluss eine Banane längs eingeschnitten, und 2 kleine Schokoladeneier  halbiert , oder Schokolade und in die Banane gesteckt. So lange auf den Grill geben, bis die Schokolade anfängt mit schmelzen.
Wir hatten einen wunderschönen Tag und heute gibt es nochmal leckere Reste.


Samstag, 2. April 2016

Käsekuchen im Glas mit Erbeertopping

Für 4 kleine Gläser:
135 g Magerquark, 200g fettarmer Frischkäse, Süße, ich habe flüssigen Süßstoff genommen....oder für die Zähler ( 20g Zucker, 1x Vanillinzucker)1 Ei und 1 Eßl. Speisestärke. Alle Zutaten gut miteinander verrühren,
in die Gläser füllen...ich habe die vorher mit wenig Oel eingepinselt, pro Glas ca 4 Eßl. Teig...ohne Deckel in den Ofen stellen und bei 170° Unter/Oberhitze ca 25-30 Minuten goldgelb backen, - Stäbchenpobe- Die Gläser abkühlen lassen.
150 g gefrostete Erdbeeren antauen und mit etwas Süße im Topf erwärmen, nicht kochen, ca 1 Handvoll. frische Erdbeeren klein schneiden und mit erwärmen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen und auf den 4 Gläsern verteilen.
2 kleine Karamellkekse oder andere zerbröseln und über die Gläser verteilen. Die Kekse müssen an Sattmachertagen berechnet werden, aber 2 kleine Kekse für 4 Gläser ist gut zu verkraften und mehr braucht man nicht dazu.
Man kann die Gläser gut für unterwegs mitnehmen, zum Picknicken, wandern, Auto fahren oder wie wir, zum Motorrad fahren....so hab ich immer was süßes dabei und kann in meinen Sattmacher bzw. Punkten bleiben und weiß, es schmeckt.