Mittwoch, 1. Juni 2016

Rhabarber-Baiser-Törtchen

Sommeranfang, darunter stelle ich mir nun wirklich etwas anderes vor.  Deshalb habe ich uns für heute Nachmittag ein kleines Törtchen gebacken und wir machen es uns zu hause gemütlich.

Für eine 20-ziger Form;

Als Grundrezept habe ich dafür den Teig für Rhabarberkuchen im Glas genommen.

200g Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

3 Eigelb, 180g griechischen Joghurt und Süße gut verrühren,  60 g gemahlene Haferflocken oder Mehl, 2 Eßl. Speisestärke,2 Eßl. Vanillie-Pudding-Pulver und 1 Teel. Natron oder Backpulver dazu geben und nochmals gut verrühren.
1 Eiweiß mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen und unterheben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Form geben und mit etwas Öl einpinseln, so lässt sich der Teig später gut lösen.
Den Rhabarber auf den Teig geben und im vorheitzten Backofen bei 200° Umluft 15 Minuten vorbacken.

Inzwischen die 2 restlichen Eiweiß mit Xucker ligth oder Süße eurer Wahl steif schlagen und nach 15 Minuten auf den Kuchen spritzen. Ich habe dafür von einer Frischhaltetüte ein kleine Ecke abgeschnitten und dann kleine Tupfen auf den Kuchen gemacht, aber natürlich kann man es auch einfach auf den Kuchen streichen.
Nochmals in den Ofen und 15 Minuten weiterbacken. Danach den Ofen abschalten und den Kuchen 15-20 Minuten trocknen lassen.
Ich wünsche euch einen entspannten Mittwoch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen