Samstag, 27. August 2016

Nach wunderschönen Urlaubstagen in Dresden, bei herrlichstem Kaiserwetter, melde ich mich nun wieder zurück. Bei dieser Hitze bleibt bei uns die Küche auch meißt kalt, oder es wird gegrillt. Aber Kuchen am Wochenende muß einfach sein und da wir in diesem Jahr reichlich Ernte von unseren Brombeeren haben, gibt es heute davon einen erfrischenden Kuchen.

Brombeerkuchen mit Zitronenchreme






Für eine 20-ziger Form:
3 Eigelb, 3 Eßl. Mineralwasser, Süße, ich hatte heute flüssigen Süßstoff, alles miteinander 3 Minuten schaumig schlagen. 2 Eßl. Mehl, 1 Eßl. Speisestärke, 1 gestr. Teel. Natron oder Backpulver untermischen und alles nochmals gut miteinander verrühren. Zum Schluß die 3 steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.

Für eine 26-ziger Form nehme ich 4 Eier, sonst die gleichen Mengen.

Den Teig in eine Silikonform oder eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform füllen.

Den Backofen auf 180° vorheitzen  und den Kuchen 18 Minuten backen lassen - Stäbchenprobe-

Aus 220 ml fettarmer Milch,etwas Süße, 1 Eßl. Speisestärke und 1 Päckchen Vanilliepudding eine Chrem herstellen und unter ständigem Rühren aufkochen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Zwischendurch immer mal durchschlagn, bis es eine zähe Masse ergibt.
100g Frischkäse, ich nehme Exquise 0,2 % in die Puddingmasse geben, 1-2 Teel. Zitrone dazu, je nach Geschmack und mit dem Mixer richtig gut aufschlagen.

Auf den ausgekühlten Boden Brombeereren verteilen, einen Tortenring um das Ganze machen und die Chreme darauf verteilen und glatt streichen.
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen und mit den restlichen Brmbeeren verzieren.

Diese Torte ist richtig schön erfrischend und genau das richtige bei diesem herrlichem Sommerwetter.


Kommentare: