Sonntag, 30. Oktober 2016

Unsere kleine Clara liebt Bananen und da sie am Wochenende bei uns war,ihre Eltern noch im Umzugsstreß stecken,  hat die Oma einen Kuchen für sie gebacken.

Bananenchremtorte






Für eine 26-ziger Form:

4 Eigelb mit 4 Eßl. Xucker oder Zucker schaumit rühren, 4 Eß. Mineralwasser dazu und alles miteinander 4 Minuten aufschlagen.
4 Eßl. Speisestärke, 2 Eßl. Dinkelmehl, oder anderes Mehl, 1 Teel. Backpulver, 1-2 Eßl. Backkakao dazu und alles gut miteinander verrühren und zum Schluß die 4 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Den Teig abschmecken und wenn noch etwas Süße fehlt, 1 Spritzer Süßstoff dazu und in eine Springform geben.

Den Backofen auf 180 ° vorheitzen und den Kuchen ca 30 Minuten backen lassen.- Stäbchenprobe-

Inzwischen 1 Packung Dr. Oetker - Paradieschreme- Banane- nach Packungsanleitung zubereiten.
Ich habe nur 280 ml fettarme Milch dazu genommen, dadurch ist die Chreme richtig schön fest geworden.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, abkühlen lassen und den Boden dünn mit der Chreme bestreichen, 2-3 Banannen schälen und in Scheiben schneiden, darauf verteilen und dann die restliche Chreme daraüber geben und für 2 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren kurz noch mit etwas Kakao-Pulver bestreuen und es sich schmecken lassen.

Natürlich kann man auch Sahne dazu nehmen oder Chremfina aufschlagen, wir sind alle keine Sahneesser, da sind diese Päckchen Paradieschreme eine echte Alternative dazu und es gibt sie inzwischen in sehr vielen Geschmacksrichtungen und vor allem, sie schmecken super, nicht nur ls Nachtisch, auch für Torten wunderbar geeignet.


Mittwoch, 26. Oktober 2016

Bei diesem trüben, naßkalten Herbstwetter paßt gut ein schöner Nachtisch und so habe ich ein Tiramisu für uns vorbereitet. Ich nenne es einfach:


Bratapfel-Tiramisu






Für 2 Portionen:

Äpfel schälen, in Spalten schneiden und mit wenig Wasser einkochen. Es können gern noch Sücke vorhanden sein.
Abschmecken und eventuell noch etwas süßen, mit etwas Vanilliezucker oder Spritzer Süßstoff, es kommt immer auf die Apfelsorte an.


Als Gewürze habe ich ca 1 Teel. Wintermischung und Vanillie-Zimt gemischt und  in das fertige Kompott gegeben . Alles gut miteinander verrühren, abkühlen und durchziehen lassen.


Pro Dessertschale habe ich 3 Löffelbiscuits zerbröselt. 1 kleine Tasse Esspresso kochen oder starken Kaffee, 1 Teel. Kakao-Cappucino darunter rühren, abkühlen lassen und danach über die Kekse verteilen.
Dann das Apfelkompott dazu geben und schon mal kalt stellen.

100g  fettreduzierten Frischkäse, 50g Magerquark, etwas Süße, Spritzer Süßstoff reicht da schon und noch 1 kleiner Schluck Mineralwasser , alles wieder schön chremig rühren und auf  dem Apfelkompott verteilen. Das Ganze sollte jetzt ca 2-3 Stunden kalt stehen. Ca 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und als Deko etwas Backkakao darauf verteilen. Wer möchte kann es noch mit etwas Schokoladegarnieren.

Ich wünsche euch einen schönen abend.



Samstag, 22. Oktober 2016

Im Moment sind wir alle mit dem Umzug unserer Kinder beschäftigt. die in unsere Nähe ziehen. Morgen fahren wir hin zum packen und in 1 Woche ist dann der Umzug. Dafür habe ich heute gebacken und gekocht. Hier das Rezept für den Kuchen:

Quarkkuchen mit Kakaoflecken




Für eine 26-ziger Form:

800g Magerquark mit 4 Eigelb und Süße chremig rühren, ich habe ein paar Spritzer flüssigen Süßsstoff genommen.
2 Eßl. Speisestärke, 1 Päckchen Vanillie-Puddingpulver und 2 Teel. Backkpulver darunter rühren.
Die 4 Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Quarkkmasse ziehen.

Den Backofen auf 170° Umluft vorheitzen.

 3 Eßl. Mehl, 1 Eßl. Back- Kakao, 2 Eßl. Xucker oder Zucker und 2 Eßl. Halbfettmargarine verkneten und kleine Flecken zupfen, diese auf dem Kuchen verteilen

Ca 40 -45 Minuten backen lassen, wenn die Oberfläche zu dunkel wird, mit Backpapier abdecken,- Stäbchenprobe-

Dienstag, 18. Oktober 2016

Für den Nachmittags-Kaffee schnell noch einen Crumble gemacht. Das ist einfach , geht schnell und  immer sehr lecker.

Apfel - Crumble





Für 2 Personen:

Ca 500g Äpfel schälen und entkernen, mit wenig Wasser einkochen lassen, dann etwas Zimt dazu und eventuell 1Teel. Vanillinzucker, kommt auf die Apfelsorte an.
Aus 30g kernigen Haferflocken ( im ganzen ), 30 g gemahlene Haferflocken oder Mehl, 20 g Xucker, oder Zucker und 30 g Halbfettmargarine Streusel herstellen.


 
Die fertigen Äpfel in eine gefettete Auflaufform geben,es sollte nur noch wenig Flüssigkeit vorhanden sein, Streusel darüber geben und im vorgeheitzten Backofen ca 20 - 25 Minuten backen lassen. Die Streusel sollten eine hellbraune Farbe haben.

Etwas abkühlen lassen und noch warm genießen. 

Montag, 17. Oktober 2016

Für heute steht bei uns ein Süppchen auf dem Programm, ich habe diesmal
kochen lassen, meine Küchenmaschine macht das sehr gut. Einfach alle Zutaten nach und nach in den Mixtopf, -fertig-.

Käse-Lauch Suppe


  
Zutaten 2 Personen:- auf dem Herd zubereitet-:

1 große Zwiebel klein schneiden und mit 1 - 2 Teel. Öl glasig andünsten, dann 100g magere Schinkenwürfel dazu geben, alles miteinander gut anbraten.


2 Stangen Lauch in Ringe schneiden, 700 ml Gemüsebrühe zubereiten und in einen Topf geben. Lauch und die Schinken-Zwiebelmischung dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell etwas Muskatnus dazu und alles ca 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

100g Schmelzkäse ligth in die Suppe rühren und den Käse schmelzen lassen
Danach mit etwas Joghurt anrichten, ich wünsche guten Appetit.



 

Samstag, 15. Oktober 2016

Und für das Wochenende nun das nächste Apfelkuchenrezept :

Schoko-Apfelkuchen




Für eine 26-ziger Springform:

4 Eigelb mit Süße, ich hab ein paar Spritzer flüssigen Süßstoff genommen schaumig rühren., 80 g Magerquark dazu und nochmals gut verrühren.
200g Haferflocken oder Mehl, 2 Teel. Backpulver und 140 ml Milch dazugeben und einen geschmeidigen Teig herstellen, 3 Teel. Backkakao hinzu fügen, nochmals verrühren. Zum Schluß die 4 steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform, oder Silikonform geben.

Backofen auf 180 ° Umluft vorheitzen.

Inzwischen Äpfel schälen, entkernen, in Viertel schneiden und diese fächerförmig einschneiden und auf dem Teig verteilen.





Den Kuchen ca 40-45 Minuten backen, - Stäbchenprobe -

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, mit etwas Puderzucker bestreuen und genießen.

Montag, 10. Oktober 2016

Backen mit Äpfel,.... die Nächste. Heute gibt es  sie wieder einmal als Ofenpfannkuchen, schmeckt auch gut aus der Pfanne, dieses Rezept für den Backofen mögen wir besonders gern.


Ofenpfannkuchen mit Äpfel


Teig für 1 Backblech:

10 gehäufte Eßl. gemahlene, feine Haferflocken oder Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, etwas Süße, ich habe ein paar Spritzer Süßsstoff dazu gegeben, oder 1 Päckchen Vanilliezucker, 250 ml fettarme Mich, 3 Eier. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren und  30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 170 ° Umluft vorheitzen, ein Backblech mit Folie oder Backpapier auslegen und mit in den Ofen geben.

Nach 30 Minuten den Teig auf das heiße Backblech geben und in Spalten geschnittene Äpfel darauf verteielen. Ca 25-30 Minuten backen lassen, der Teig sollte fest sein- Stäbchenprobe -.

Noch warm mit etwas Zucker besreuen und es sich schmecken lassen.

Samstag, 8. Oktober 2016

Obst gibt es bei uns in Hülle und Fülle, vor allem Äpfel und noch ein Rest Pflaumen. Die sind alle in diesem Jahr aber auch besonders gut aromatisch.


Quarkuchen mit Obst


Für eine 24 -26-ziger Form.

300 g Magerquark, 200g fettarmen Frischkäse, ( oder 500g Quark ) mit 3 Eigelb verrühren und schaumig schlagen, Süße hinzufügn, nach Bedarf, ich habe diesmal ein paar Spritzer flüssigen Süßstoff genommen, am besten abschmecken.

2 Eßl. Speisestärke mit 1/2 Päckchen Puddingpulver Vanillie oder Sahne dazu geben und alles miteinander wieder gut verrühren, nochmals abschmecken.
Zum Schluß die steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform oder Silikonform füllen und mit Obst belegen, ich habe den Rest Pflaumen und noch Äpfel dazu genommen.


Den Backofen auf 160 ° vorheitzen und den Kuchenca 50-55 Minuten backen. - Stäbchenprobe -



Mittwoch, 5. Oktober 2016

Kennt von euch jemeand die Sendung " Landfrauenküche ? " Ich schau da ganz gern mal rein, bzw. im Internet nach den Rezepten. Gestern habe ich eins davon ausprobiert und kann es euch nur empfehlen. Es ist leicht nachzumachen, sieht super aus, auch wenn Gäste kommen und vor allem, lecker...

Tassenbrot







Im Orginalrezept wurde Ziegenmilch dazu genommen, ich backe Brot gern mit Buttermilch, dann hat es einen kräftigeren Geschmack.

Für 6 Espessotassen:

200 ml Buttermilch, 200g Mehl, ich hatte Dinkelmehl, 1 Teel. Honig, 1 Teel. Backpulver, 1/2 Teel. Salz.

Alles miteinander gut vermengen und ca 5 Minuten stehen lassen
Inzwischen die Espressotassen gut einfetten, ich hab sie mit Öl eingepinselt und den Teig einfüllen, ca 3/4 voll, da er ja noch hoch geht. Ein paar Haferflocken darüber geben und mit dem Löffel leicht andrücken.

Den Backofen auf 200° Umluft vorheitzen, die Tassen mit einem Schälchen Wasser auf auf ein Blech stellen und ca 25 - 30 Minuten backen lassen. Wenn man Vollkornmehl dazu nimmt, eher 30 Minuten - Stäbchenprobe -

Teewurst-Aufstrich:

100g mageren rohen Schinken, 200g gekochten Schinken oder Geflügelwurst...alles in kleine Stücke schneiden, 2 Zwiebel dazu geben, auch klein geschnitten, etwas Rauchsalz oder Salz und Pfeffer und alles miteinander pürieren. Ich mach es im Aufsatz meiner Küchenmaschine, geht ruck zuck. Ca 1/2 Packung Frischkäse, ich nehme gern den fettarmen von Exquisa, alles miteinander nochmals pürieren, bis eine streichfähige Masse entsteht.

In eine Dose geben und 1-2 Stunden durchziehen lassen. 
Schmeckt hervorragend zu frisch gebackenen Brot.

 

Dienstag, 4. Oktober 2016

Nun wird es so langsam ungemütlich draußen, man ist mehr in der Wohnung und auch das Essen ändert sich, es kann jetzt auch mal öfter deftiger werden. Heute habe ich deshalb für uns alles in einer Pfanne zubereitet.

Kartofelpfanne mit Ei






Für 2 Personen:

400g Kartoffeln kochen, pellen und in Stücke schneiden.
2 große Zwiebeln schälen, klein schneiden und mit 1 Knoblauchzehe in 1 Teel. Öl anschwitzen, 50 g magere Schinkenwürfel dazu, ales kurz anbraten, die Kartoffeln mit in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Muskat ran reiben und bei mittlerer Hitze braten, immer wieder wenden.
Pro Person 2 Eier auf die Masse geben, den Deckel darauf und bei geringer Wärme fertig braten, die Eier sollten so wie auf dem Foto aussehen.

Vor dem Servieren frische Kräuter und Schnittlauch dazu...ich wünsche guten Appetit.



 

Samstag, 1. Oktober 2016

Da ist sie, meine Geburtstagswunschtorte. Sie kam bei meinen Gästen gut an und war auch sehr, sehr lecker. Dazu gab es noch verschiedene Kuchen, die Rezepte kommen nach und nach auf dem Blog.


Pfirsich-Stacciatella





Boden:

Man kann einen fertigen Biscuitteigboden nehmen, ich backe ja immer lieber selber, dazu habe ich folgende Zuaten genommen:


4 Eigelb mit 4 Eßl. Mineralwasser und Süße, ich habe Xucker dazu genommen, alles gut miteinander verrühren und 4 Minuten schaumig schlagen. 3 Eßl. Speisestärke und 25 g Mehl, ich hatte Dinkelmehl, untermischen und gut verrühren.
Zum Schluß die 4 steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Im vorgeheitzten Ofen bei 180 ° Umluft ca 20 Minuten backen. - Stäbchenprobe -


Wenn der Boden ausgekühlt ist, 2 Teel. Apfelgellee oder anderes mit 1 Eßl. Wasser in einen Topf geben, erwärmen, nicht kochen lassen, noch warm auf den Boden sreichen.

Als Obst habe ich 3 Pfirsich genommen, heißes Wasser darüber, abbrühen,  dann läßt sich das Obst gut schälen, entkernnen, in Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.

Die Chreme kann jeder wählen. Ich mag so gar keine Schlagsahne, deshalb habe ich 1 Päckchen Stracciatella- Paradieschreme von Dr. Oetker genommen und sie mit nur 250 ml fettarmer Milch aufgeschlagen, 1 Päckchen Sahnesteif dazu und die fertige Chreme auf dem Kuchen verteilen.
Die Torte für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren dekorieren.