Freitag, 15. Dezember 2017

Heute habe ich Gäste zum Adventskaffe, liebe Freundinnen und ich freue mich darauf. Im Netz habe ich ein Rezept für weihnachtliche Muffins gefunden, ausprobiert und als sehr , sehr lecker empfunden. Sie sind wirklich schnell gemacht und schmecken auch noch die nächsten Tage sehr gut.


Spekulatius-Cheescake Muffins




Für 8-12 Muffins, kommt darauf an, wie voll man sie macht:

12 Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz richtig schön fein zerkleinern. 2/3 der  Brösel mit 30 ml  Orangnsaft oder anderen Saft vermengen und gut durchkneten. Ist eine klebrige Angelegenheit, aber je besser sie verknetet sind, um so perfekter wird der Boden.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und mit dem Teel. richtig fest andrücken.



200g Magerquark, 100g fettarmen Frischkäse, 4 Eßl. Zucker, Xucker oder andere Süße und  1 Ei zu einer chremigen Masse verrühren, wegn der Süße abschmecken.

20g Vollmilchschokolade fein hacken und mit dem Rest der Spekulatiuskrümel unter die Quarkmasse heben.

Die Chrem auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheitzten Backofen bei 180° Ober/ Unterhitze ca 25 Minuten backen lassen.

Die Muffins in den Förmchen gut auskühlen lassen, dann kann man sie gut davon lösen und nach Lust und Laune dekorieren. Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen. Sie sind eine gute und frische Ergänzung zu all den Plätzchen und Pfefferkuchen und schnell gebacken.





 

Dienstag, 12. Dezember 2017

Und heute wieder einmal süß, winterliche Pancakes, wärmend und lecker.


Zimt-Pancakes mit Apfel-Mango-Mus






Für 2 Personen:

160g feine Haferflocken mahlen, oder Mehl, 4 Eigelb, 1/2 Teel. Backpulver, 150 ml fettarme Milch, Spritzer Süßstoff oder 1 Tee. Vanillinzucker, 1/2 bis 1 Teel. Zimt, alles gut miteinander vermengen und ca 10 Minuten quellen lassen, Dann die 4 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterziehehn.

1 Pfanne mit Öl einpinseln und mit dem Löffel  1-2 Eßl. voll in die Pfanne setzen, goldgelb ausbacken, danach wenden und die Wärme vom Herd verringern, sonst werden sie zu dunkel.

Die fertigen Pancakes warm halten, geht gut im Backofen und den Teig fertig backen, vor den nächsten Teighäufchen die Pfanne immer wieder mit Öl einpinseln, das klappt gut, sie müssen nicht in Fett schwimmen und sind so auch noch bekömmlicher.

Dazu gab es bei uns diesmal Apfelmango-Mus und frische Mandarinen.



Diese Sorte ist ohne zusätzlichem Zucker und schmeckt wie selbst gemacht.

Ich wünsche euch guten Appetit. 



Sonntag, 10. Dezember 2017

Heute ist schon der 2. Advent und in 2 Wochen Heilig Abend, wie schnell doch wieder einmal alles geht. Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit.


Geflüglsteak, Ofenkartoffeln und Gurkensalat





Einfach die gewünschte Menge Kartoffeln schälen und bißfest kochen, man kann auch rohe nehmen, dann verlängert sich allerdings die Backzeit.

Wenn die Kartoffeln abgekühlt sind, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Für 2 Personen habe ich 2 Teel. Öl mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrührt , 1 große Knoblauchzehe zerdrücken, hinzufügen und die Kartoffeln damit einpinseln, ich habe noch 2 Zwiebeln in Ringe geschnitten und mit aufs Blech gegeben,

Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizten und sie ca 25-25 Minuten darin goldgelb backen lassen.

In der Zwischenzeit die beiden Steaks würzen und von beiden Seiten kurz anbraten.

Dazu gab es bei uns Gurkensalat aus dem Glas, die frischen schmecken uns im Moment nicht.

Ich wünsche euch guten Appetit.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Für den gestrigen Nikolaustag habe ich für uns ein Dessert zubereiet. Das schmeckt natürlich auch an jedem anderen Tag.



Zimt-Pflaumen-Joghurt mit Spekulatius







Für 2 Gläser:

200g griechischen, fettarmen Joghurt, 100g fettarmen Frischkäse und Süße, ich habe etwas flüssigen Honig dazu genommen, verrühren und schön locker aufschlagen.
Inzwischen Tiefkühlpflaumen antauen lassen und mit etwas Wasser erwärmen, Vanillinzucker und Zimt dazu geben und einköcheln lassen. Wenn das Obst abgekühlt ist, abwechelnd in die Dessertgläser schichten und oben pro Glas 1 Spekulatius zerbröseln und über die Chrem geben.

Ich wünsche euch gutn Appetit.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Meinen Fisch in dieser Woche habe ich mir diesmal als Auflauf zu bereitet, praktisch, einfach und lecker.


Kartoffel-Lauch Auflauf mit Lachs 





 Für 2 Personen:

Kartoffeln bißfest kochen, ca 450-500g, abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in einer gefettete Auflaufform schichten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Frischen Lauch in Ringe schneiden und auf die Kartoffeln geben.

Pro Person 1 Filet Lachs, ich habe Wildlachs genommen, mit etwas Öl und einer klein geschnittenen Zwiebel kurz anbraten, kräftig würzen.

Den Fisch auf die Kartoffel-Lauch-Mischung geben.

125 ml Gemüsebrühe kochen, 2 Eßl. fettaremen Frischkäse mit c 2 Eßl. scharfen Senf vermengen und mit dem Schneebesen in die Gemüsebrühe einrühren, erwärmen, nicht kochen lassen und dann über den Fisch geben.

Den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheitzen und den Auflauf ca 20 Minuten drin lassen, der Fisch sollte nicht zu trocken werden.

Ich wünsche euch guten Appetit.
 

Sonntag, 3. Dezember 2017

In diesem Jahr will ich ja nicht so vile Plätzchen backen, aber bei all dem Stollen, Pfeeferkuchen und Schokoherzen fehlt mir dann doch wasfruchtig, frisches und deshalb gibt es diese hier:


Zitronenplätzchen



 
Für mindestens 40 Stück:

140g Stärkemehl, 140g Mehl, 90 g Zucker oder Xucker, 1 Ei, 100g Halbfettmargarine oder Butter, 1 Teel. Zitronensaft, 1/2 Teel, Zitronenaroma

Für den Guss: 120 g Puderzucker, ich mahle ihn mir in der Kaffeemaschine selbst, funktioniert gut, ob Zucker, Xucker, Stevia... 3 Eßl. Zitronnensaft.

Stärkemehl, Mehl und Zucker in eine Schüßel geben. In die Vertiefung 1 Ei , Margarine in Flöckchen hinzufügen, Zitrone und Aroma dazu, alles gut verkneten und ca 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig dünn ausrollen, ( ich gebe den Teig zwischen 2 Stück Backpapier, damit läßt er sich richtig gut ausrollen und klebt nicht ) und mit beliebigen Förmchen mindestens 40 Kekse ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheitzen Backofen , Umluft 160° ca 15 Minuten backen.- Stäbchenprobe-

Die Kekse abkühlen lassen , Puderucker mit Zitronensaft glatt rühren und die Plätzchen damit verzieren, ich habe sie mit bunten Steuseln dekorier, zur Freude der Kinder.

Freitag, 1. Dezember 2017

Als ich vor kurzem mir meine Zutaten für die Weihnachtsbäckerei zusammengesucht habe, ist mir im Supermarkt aufgefallen,, daß es viele gemischte  Weihnachtsgewürze zu kaufen gibt. Das kann man doch sicher selbst machen, war da mein 1. Gedanke und so habe ich mir diese Mischung zusammen gestellt.


Schoko - Zimt- Zucker









Dafür braucht man nur 3 Zutaten:
- Zucker,Zimt und Backkakao -

Den Zucker, Xucker oder was ihr zum Backen nehmt, in der Kaffemühle oder in der Küchenmaschine ganz fein mahlen und in eine Schüssel geben.

Dann die gewünschte Menge Zimt dazu, ich habe für dieses kleine Glas 2 gestrichene Teel. genommen, wer den Geschmack intensiver möchte, nimmt eben mmehr davon.

Zum Schluß kommt der Backkakao, fein gesiebt dazu, bei ir waren es 4 Teel., wir mögen es schkokladig.

Alles zusammen gut vermischen und in ein Glas füllen.




Es ist vielseitig einsetzbar, in Desserts, Kuchen, Plätzen ...für Cappuccino oder Kaffee,ergibt einfach einen tollen, weihnachtlichen Geschmack.




Mittwoch, 29. November 2017

Kurzgebratenes essen wir alle ganz gern, es schmeckt, geht schnell und mit verschiedenen Beilagen immer wieder anders.


Wildschweinsteak mit Pilzen und brauner Zwiebel






Das ist einfach und schnell zubereitet:
Ein mageres Steak, ich habe von unserem Jäger Wildschweinsteaks bekommen, man kann aber alles nehmen, Rind, Schwein,Geflügel....mit Salz ud Pfeffer würzen und von beiden Seiten kurz anbraten, bis es medium oder durch ist, wie es jeder gern mag, warm stellen, am besten im Backofen.

2 große Zwiebeln in Ringe schneiden und mit etwas Öl dünsten, bis sie schön braun, zu dem Fleisch geben und warm halten.

Pilze, ich hatte diesmal Champions, putzen und mit 1 klein geschnittenen Zwiebel anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter dazu und mit Gemüsebrühe ablöschen, einköcheln lassen.

Alles zusammen anrichten und noch etwas Frisches dazu geben, bei mir waren es kleine Gewürzgurken und eingelgter Paprika.

Für meinen Mann gab es noch Brötchen dazu.

Ich wünsche euch guten Apetit.

Sonntag, 26. November 2017

In diesem Jahr habe ich wieder einmal einen Stollenkuchen gebacken, nach einem Rezept meiner Mutti. Als Kinder sind wir immer in der Adventszeit mit Wäschkörben zum Bäcker gegangen, der dann Stollen aus den mitgebrachten Zutaten herstellte. Da es im Erzgebirge so Brauch war und der Stollen erst kurz vor Weihnachten angeschnitten wurde, haben die Frauen einen kleinen Teil des Teiges mit Kartoffeln gestreckt und der Kuchen durfte dann auch gleich angeschnitten werden, möglichst noch warm...hm herrlich.. besonders für uns Kinder. Hier unser persönliches Rezept, jede Familie hatte da ein eigenes.

Erzgebirgischer Stollenkuchen




Zutaten:

500g Mehl,( ich habe Dinkelmehl -630 - dazu genommen) 30g Hefe, 100g Zucker, knapp 1/4 Liter fettarme Milch, 80g Butter oder Margarine, 150g gekochte Kartoffeln vom Vortag, Rumrosinen, Zitronat,Orangeat.

Butter und Zimt-Zucker zum bestreichen

Die Hefe mit etwas lauwarmer Milch und 1 Teel. Zucker auflösen.

Aus Mehl, Zucker, Butter oder Margarine und Milch einen Teig herstellen und ca 5 Minuten gut verkneten, möglichst von Hand.

Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Inzwischen die Kartoffeln fein reiben und zusammen mit Rosinen, Zirtonat, Orangeat zu dem Hefeteig geben. Da ich die Stücke von Zitronat nicht mag, habe ich etwas Zitronen und Orangenkonzentrat in den Teig gegeben, alles nochmals gut vermengen und verkneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen, mit der Gabel einstechen und nochmals 20 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.


 

Den Backofen auf 180 ° vorheitzen und den Kuchen ca 25 Minuten backen lassen,- Stäbchenprobe-, etwas abkühlen und noch warm mit zerlassener Butter , Margarine, was ihr gerne mögt, bestreichen. Zimt und Zucker miteinander  mischen und zum Schluß auf den Kuchen streuen, die Menge ist Geschmacksache, so wie jeder es mag.






Den Kuchen in kleine Stücke schneiden und zum Adventskaffee genießen.




Freitag, 24. November 2017

Auch in dieser Woche habe ich wieder ein Brot gebacken, nach einem Rezept aus der Thermi-Gruppe, aber bei mir ohne Thermomix.



Dinkel-Joghurt-Brot






Zutaten für ein kleines Brot, sonst die doppelte Menge nehmen:

350g Dinkelschrot, selbst gemahlen, 50g kernige Haferflocken im Ganzen, oder 400g Mehl eurer Wahl mit 100g fettarmmenJoghurt, 1,5 Teel. Salz verkneten.
20g Hefe mit 1 Teel. Zucker, in 175 ml lauwarmen Wasser auflösen, ich nehme gern meine Küchenmaschine dazu.

Die Hefemischung zu dem Mehl geben und alles zusammen ca 5 Minuten gut verkneten, gelingt am besten von Hand, aber auch mit der Küchenmaschine machbar.

Den Teig in der Schüssel abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bei mir war es wieder der Backofen.

Danach nochmals gut durchkneten, einen Brotlaib formen, mit Mehl bestäubn oder mit Körnern bestreuen,  in eine Backform geben, was ihr zur Hand habt und  nochmals abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.




Den Backofen auf 200° vorheitzen, ich backe gern Ober/ Unterhitze mit Umluft, ein Schälchen Wasser mit in den Backofen stellen und das Brot ca 50-60  Minuten backen lassen. - Stäbchenprobe_


 

Mittwoch, 22. November 2017

In der Weihnachtsbäckerei....da entsteht so mancherlei....bei mir ist es heute ein Rezept aus einer Zeitschrift : Die hab ich im letzten Jahr schon so gebacken...



Schoko - Wölkchen

Für ca 35 Stück:
3 Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
 
Das Mark einer Vanillieschote auskratzen und mit 75g Zucker ( ich habe Xucker genommen ) vermengen.
Den Zucker mit der Vanillie langsam in das steif geschlagene Eiweiß einrieseln lassen.
50 g Puderzucker mit 2 Eßl. Vanilliepuddingpulver  mischen und unter die Masse ziehen. Ich mache mir Puderzucker in meiner Küchenmaschie selbst: Xucker in den Mixropf geben und nach ein paar Sekunden ist feinster Puderzucker entstanden, funktioniert mit Zucker, Stevia....
75g Mokkabohnen oder Bitterschokolade fein hacken und mit 75 g gehackter Mandeln vermischen und nochmals unter die Masse heben, alles leicht verrühren.
Den Backofen auf 140 °  Umluft vorheitzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Kleckse geben und 30 -  35  Minuten backen lassen. Gut auskühlen lassen und danach mit einem kleinem Messer vorsichtig lösen. Wer möchte kann die Wölkchen noch mit etwas Kuvertüre verzieren.

Sonntag, 19. November 2017

Was tun, wenn Lust auf süßes zum Kaffee da ist, aber kein Kuchen im Haus ist, einfach schnell was backen. Ich hab mich für die kleinen Quarkkuchen entschieden, sie sind schnell zusammengerüht und schnell gebacken.

Kleine Quarkkuchen



  

Für 4 kleine Kuchen oder ca 6 Muffins:

500g Magerquark, 80g Zucker oder andere Süße, ich hab heute etwas Süßsstoff dazu genommen , mit 2 Eiern richtig schön chremig rühren, 2 Eßl. Dinkelmehl und 2 Eßl. Speisestärke dazu, nochmals gut verrühren, wegen der Süße abschmecken und in kleine Förmchen füllen.

Den Backofen auf 180° Umluft mit Ober-Unterhitze vorheitzen und die Kuchen ca 30-35 Minuten backen, - Stäbchenprobe -, etwas abkühlen lassen und mit Obst nach Wahl servieren. Ich habe Tiefkühlerdbeeren aufgetaut, erwärmt, mit Honig gesüßt, 1 Teel. Tortenguß zum andicken genommen und zu den kleinen Kuchen gereicht.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag.


Samstag, 18. November 2017

Wir essen ja ganz gerne mal beim Inder, tolle Gewürze, Geschmacksexplosionen....von unserem Besuch in Kassel der Herbstmesse , mit Sonderhalle Indien, habe ich mir Gewürze mitgebracht und in dieser Woche gleich mal verwendet, richtig gut geworden, kein Vergleich zu den Gewürzen im Supermarkt. Für den Anfang habe ich mit ein einfaches Gericht rausgesucht, werde aber in diese Richtung weiter experimentieren.

Hähnchencurry - nach  indische Art






Für 2 Personen:

20g frischen Ingwer klein hacken, 2 große Zwiebeln in Stücke schneiden, 1 Knoblauchzehe pressen und alles zusammen in 1 Eßl. Öl glasig braten, 2 Lorbberblätter, Cayennpfeffer, Kurkuma und 2 Teel. Currygewürz unterrühren kurz köcheln lassen und zur Seite stellen.
250g mageres Hähnchenfleisch klein schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl kräftig von allen Seiten anbraten, zu der Zwiebel-Ingermischung geben und mit Gemüsebrühe ablöschen.

150 ml fettarme Milch dazu und wieder etwas einköcheln lassen. Zum Schluß 150g fettarmen Frischkäse mit dem Schneebessen einrühren, bis er sich völlig aufgelöst hat, erwärmen, aber nicht zu heiß werden lasen, da Frischkäse sonst flockt. Das Ganze dann gut durchziehen lassen und mit Wildreis oder Basmati- Reis servieren.

 Ich wünsche euch guten Appetit.


 


Sonntag, 12. November 2017

Natürlich gibt es auch in dieser Woche wieder einen Kuchen, diesmal wieder einmal diesen, der unseren Enkelkindern sehr gut schmeckt.


Bananenchremkuchen




 
Für eine 26-ziger Form:
4 Eigelb mit 4 Eßl. Xucker oder Zucker schaumit rühren, 4 Eß. Mineralwasser dazu und alles miteinander 4 Minuten aufschlagen.
4 Eßl. Speisestärke, 2 Eßl. Dinkelmehl, oder anderes Mehl, 1 Teel. Backpulver, 1-2 Eßl. Backkakao dazu und alles gut miteinander verrühren und zum Schluß die 4 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Den Teig abschmecken und wenn noch etwas Süße fehlt, 1 Spritzer Süßstoff dazu und in eine Springform geben.
Den Backofen auf 180 ° vorheitzen und den Kuchen ca 30 Minuten backen lassen.- Stäbchenprobe-
Inzwischen 1 Packung Dr. Oetker - Paradieschreme- Banane- nach Packungsanleitung zubereiten.
Ich habe nur 280 ml fettarme Milch dazu genommen, dadurch ist die Chreme richtig schön fest geworden.
Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, abkühlen lassen und den Boden dünn mit der Chreme bestreichen, 2-3 Banannen schälen und in Scheiben schneiden, darauf verteilen und dann die restliche Chreme daraüber geben und für 2 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren kurz noch mit etwas Kakao-Pulver bestreuen und es sich schmecken lassen.
Natürlich kann man auch Sahne dazu nehmen oder Chremfina aufschlagen, wir sind alle keine Sahneesser, da sind diese Päckchen Paradieschreme eine echte Alternative dazu und es gibt sie inzwischen in sehr vielen Geschmacksrichtungen und vor allem, sie schmecken super, nicht nur als Nachtisch, auch für Torten wunderbar geeignet.

Samstag, 11. November 2017

Für heute abend habe ich für uns kleine Hähnchenkeulen zubereitet, dazu gibt es Tomaten-Paprika-Gemüse mit pikanten Haferflockenbrötchen.


Kleine Hähnchenkeulen auf Tomaten-Paprika-Gemüse




 Die Hähnchenkeulen säubern und salzen, in eine feuerfeste Auflaufform legen ,für mich habe ich die Haut abgezogen, ist mir sonst zu fettig und mit etwas Wasser im Backofen brutzeln lassen, bis sie weich sind, immer einmal wieder wenden. Bevor sie fertig gegart sind, aus Tomatenmark,1 Teel. scharfen Ketchup, Senf und Honig ein Paste herstellen und auf die Keulen streichen, dann fertig garen, auch wieder wenden und mit etwas Flüsigkeit begießen bis sie schön knusprig sind.
1 große Zwiebel klein schneiden und mit 1 Teel. Öl glasig schnoren, 1 Knoblauchzehe dazu, dann klein geschnittene Paprika und Tomaten , mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze anbraten.

Dazu habe ich wieder die pikanten Haferflockenbrötchen gemacht, hier noch mal das Rezept:

Für 6 Brötchen:
250g kernige Haferflocken, nicht gemahlen, 100g Magerquark, 150 ml Wasser, 1Teel.
 neutralen Essig, Salz , Pfeffer , oder Gewürze eurer Wahl und ca 2 Teel. scharfe, ungarische Paprikapaste, Samba Olek oder Aviar,  mit 1 Tüte Backpulver vermengen und gut durchkneten. Wer es gern scharf mag, kann auch noch etwas mehr von der scharfen Paste nehmen.
Den Teig 10 Minuten ruhen lassen 
Ca 1 Hanndvoll getrocknete Tomaten klein schneiden und zu dem Teig geben, nochmals alles miteinander gut verkneten und in die Brötchenform füllen, oder 6 Brötchen formen und auf das Backblech geben.
Den Backofen auf 200° vorheitzen, 1 Schale Wasser mit in den Ofen geben und die Brötchen ca 25 - 30 Minuten backen lassen, - Stäbchenprobe-die Brötchen sollten nicht zu dunkel werden.

Mittwoch, 8. November 2017

Auch in dieser Woche gibt es bei uns leckeren Nachtisch, gerade wenn es so dunkel ist und auch tagsüber gar nicht richtig hell werden will....


Frischkäse-Dessert mit warmen Josta-Beeren







Für 2 Personen:

200g fettarmer Frischkäse, 1 Eigelb und etwas Süße, ich habe diesmal etwas flüssigen Honig genommen,Vanille-Zimt-Gewürz dazu und alles gut miteinander verrühren.


Zum Schluß das Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

Die fertige Chreme in 2 Dessert-Gläser füllen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Als Topping habe ich gefrostete Josabeeren genommen, diese leicht erwärmen und 1 Spritzer Süßstoff dazu geben.

Vor dem Servieren das warme Obst über die Frischkäsechreme geben...ich wünsche guten Appetit.

Die herben, säuerlichen Beeren schmecken sehr gut zu der süßen Chreme, das Obst kann natürlich wieder variiert werden. Wer kein Ei mag, kann dieses auch weglassen und dafür etwas Mineralwasser zum Frischkäse geben und schön fluffig rühren.



 

Montag, 6. November 2017

Zum Herbst gehört bei uns auch Grünkohl essen dazu, ich habe es etwas abgespeckt und so ist es leicht bekömmlich und schmeckt trotzdem herzhaft und gut.


Grünkohl mit Mini- Kabanossi






Ich habe Grünkohl aus dem Glas dazu genommen, der ist ohne Zusätze und schmeckt uns sehr gut, natürlich kann man frischen dazu nehmen, das entscheidet jeder für sich.
Zunächst 2 Zwiebeln schälen, klein schneiden und in 1 Teel. Öl andünsten, magere Schinkenwürfel dazu, ich habe für 2 Personen 30 g dazu genommen, die Menge kann jeder für sich variieren, schön kross braten dann den Grünkohl dazu, die Flüssigkeit etwas einköcheln lassen. 

Als Wurst habe ich Mini-Kabanossi genommen, die sind nicht so fettig und doch schön herzhaft. Jetzt muss alles noch gut durchziehen und kann dann mit Kartoffeln dazu bald gegessen werden, auch aufgewärmt schmeckt es sehr, sehr gut.

Ich wünsche euh guten Appetit.




 

Samstag, 4. November 2017

Ich habe die ersten Mandarinen gekauft, zum so essen sind sie mir noch zu sauer, da habe ich sie gleich in einen leckeren Kuchen verarbeitet.


Mandarinen -Frischkäse-Torte


 


Für eine kleine Backform: 20 cm :

3 Eigelb mit 3 Eßl. Mineralwasser ca 3 Minuten schaumig rühen, 2 Eßl. Xucker oder Zucker dazu geben und nochmals 2 Minuten aufschlagen, wegen der Süße abschmecken, eventuell noch 1 Spritzer Süßstoff dazu geben.
2 Eßl. Speisestärke und 2 Eßl. Dinkelmehl, oder anderes dazu geben und gut unterrühren.
Zum Schluß die 3 sehr steif geschlageen Eiweiß dazu  und vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine kleine Silikonform füllen und bei 180°  Umluft 25-30 Minuten backen. - Stäbchenprobe -
Inzwische Mandarinen schälen uund an die Seite stellen. Man kann natürlich auch welche aus der Dose nehmen, dann aber gut abtropfen lassen.
 
 
 
 
 

Für die Chreme:
200g fettarmen Frischkäse mit 50 ml fettarmer Milch verrühren und das Pulver dann unterheben.
Wer lieber Sahne oder Chremfina mag, dann diese aufschlagen. 
Auf Wunsch der Familie habe ich bittere Schokolade geraspelt und unter die Chreme gehoben. Menge nach Bedarf, ich hatte nur 4 kleine Stücke.
Den fertigen Boden dünn mit der Chrem bestreichen, mit Mandarinen belegen und darauf die Chremverteilen.
Den Kuchen bis zum Verzehr kalt stellen und wenn man möchte noch mit Backkakao bestäuben oder nach Lust und Laune dekorieren.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 2. November 2017

Ich versuche ja seit einiger Zeit, unser Essen auch wöchentlich mit Fisch zu bereichern, diesmal gab es die schnelle Variante, bei Zeitmangel echt klasse und lecker:


Kartoffelplätzchen mit Wildlachs






Kartoffelplätzcchen, Menge für 2 Peromnen:

200g Kartofeln schälen, kochen und abkühlen lassen. 300g rohe Kartoffeln reiben, die abgekühlten, gekochten Kartoffeln dazu, mit 1 Ei und 1 Eßl. Mehl vermengen und Salz und Pfeffer würzen.
Eine Pfanne mit Öl einpinseln, mit einem Eßlöffel kleine Kleckse in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldgelb backen, vor jedem Wenden die Pfanne neu mit Öl einpinseln, klappt wunderbar, sie müssen nicht in Öl schwimmen, werden auch so knusprig, schmecken sehr gut und sind so viel bekömmlicher.

Die fertigen Kartoffelplätzchen bis zum Verzehr warm stellen, dazu schmecken gut, Wildlachs oder Lachs.

Für die Knoblauchchreme einfach fettarmen, griechischen Joghurt mit Knoblauch vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchziehen lassen





 


Montag, 30. Oktober 2017

Am Wochenende habe ich wieder mal Brötchen gebacken, diesmal mit Backpulver, da es schnell gehen sollte und wie es so oft bei mir ist, zwar ein fertiges Rezept vor mir liegen aber dann doch wieder experementiert und dabei kam folgendes heraus:


Pikante Haferflockenbrötchen






Für 6 Brötchen:

250g kernige Haferflocken, nicht gemahlen, 100g Magerquark, 150 ml Wasser, 1Teel.
 neutralen Essig, Salz , Pfeffer , oder Gewürze eurer Wahl und ca 2 Teel. scharfe, ungarische Paprikapaste, Samba Olek oder Aviar,  mit 1 Tüte Backpulver vermengen und gut durchkneten. Wer es gern scharf mag, kann auch noch etwas mehr von der scharfen Paste nehmen.

Den Teig 10 Minuten ruhen lassen 

Ca 1 Hanndvoll getrocknete Tomaten klein schneiden und zu dem Teig geben, nochmals alles miteinander gut verkneten und in die Brötchenform füllen, oder 6 Brötchen formen und auf das Backblech geben.

Den Backofen auf 200° vorheitzen, 1 Schale Wasser mit in den Ofen geben und die Brötchen ca 25 - 30 Minuten backen lassen, - Stäbchenprobe-die Brötchen sollten nicht zu dunkel werden.



Füt das Schaschlik mageres Fleisch klein schneiden, ich habe Geflügl dazu genommen, gut würzen und abwechseln mit Zwieberingen und Paprikastreifen auf Holzspieße ziehen und in wenig Öl gut von allen Seiten anbraen.

Die fertigen  Brötchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen , dann die ferigen Spieße dazu reichen, Salat nach eurer Wahl dazu und es sich gut schmecken lassen. Auch noch etwas warm sind die Brötchen ein Genuss.



Samstag, 28. Oktober 2017

Käsekuchen, Quarkkuchen oder Cheescake, egal wie er benannt wird, ist immer ein lecker, leichter Genuß, besonders mit Obst.


Käsekuchen mit Heidelbeeren





Rezept für eine kleine Springform :

500g fettarmen Quark, 80g griechischer Joghurt, 3 Eigelb gut miteinander verrühren,  90 g Zucker, Xucker oder andere Süße dazu und nochmals gut aufschlagen, wegen der Süße abschmecken.

1 Päckchen Vanillinpuddingpulver , 1 Eß. Mehl und 1 Eßl. Speisestärke dazu und unterheben.
Zum Schluß das steif geschlagene Eiweiß unterheben und den fertigen Teig in eine Silikon- oder- mit Backpapier ausgelegte Form geben.

Den Ofen auf 160° Umluft vorheitzen und den Kuchen 50 Minuten goldgelb backen lassen, -Stäbchenprobe-.

Man kann natürlich auch mit Ober/Unterhitze backen, dann villeicht 5 minuten eher raus und wenn der Kuchen oben zu dunkel wird, abdecken, das müßt ihr dann beobachten.




Nach dem Backen den Kuchen noch 5-10 Minuten, bei leicht geöffneter Backofentür, ich klemme immer einen Topflappen dazwischen, ruhen lassen, dann aus dem Ofen nehmen, gut abkühlen und aus der Form nehmen.

Für das Topping habe ich gefrostete Heidelbeeren mit 1 Päckchen Vanillinzucker im Topf erwärmt, nicht kochen lassen, dann 1 gehäufter Teel. Tortenguß einrühren und auf den Kuchen geben.



Schmeckt auch gut mit Himmbeeren oder anderem Obst.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.



 



Donnerstag, 26. Oktober 2017

Bratapfeltiramisu, dieses Dessert habe ich schon im letzten Jahr für uns kreiert und da es auch bei unseren Gästen sehr gut ankam, gibt es dieses auch heute.


Bratapfel-Tiramisu


 


 
Für 2 Portionen:
Äpfel schälen, in Spalten schneiden und mit wenig Wasser einkochen. Es können gern noch Sücke vorhanden sein.
Abschmecken und eventuell noch etwas süßen, mit etwas Vanilliezucker oder Spritzer Süßstoff, es kommt immer auf die Apfelsorte an.
 
 
 
 

Als Gewürze habe ich ca 1 Teel. Wintermischung und Vanillie-Zimt gemischt und  in das fertige Kompott gegeben . Alles gut miteinander verrühren, abkühlen und durchziehen lassen.
Pro Dessertschale habe ich 3 Löffelbiscuits zerbröselt. 1 kleine Tasse Esspresso kochen oder starken Kaffee, 1 Teel. Kakao-Cappucino darunter rühren, abkühlen lassen und danach über die Kekse verteilen.
Dann das Apfelkompott dazu geben und schon mal kalt stellen.
100g  fettreduzierten Frischkäse, 50g Magerquark, etwas Süße, Spritzer Süßstoff reicht da schon und noch 1 kleiner Schluck Mineralwasser , alles wieder schön chremig rühren und auf  dem Apfelkompott verteilen. 
 
Das Ganze sollte jetzt ca 2-3 Stunden kalt stehen. Ca 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und als Deko etwas Backkakao darauf verteilen. Wer möchte kann es noch mit etwas Schokolade garnieren.

Montag, 23. Oktober 2017

Bei diesem trüben Wetter paßt gut ein Süppchen, einfach, wärmend und sehr lecker.


Karoffelsuppe mit Wiener Würstchen






Menge reicht für 2-3 Personen:

500 - 600g Kartoffeln schälen und weich kochen, etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden und püririeren.  500 ml Gemüsebrüe nach und nach dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluß  Kräuter dazu geben. Ich habe diesmal getrocknete Kräuter aus dem Garten dazu genommen, Majoran, Oregano und Thymian, diese gut verreiben und in die Suppe geben, umrühren und durchziehen lassen.
Pro Person habe ich ein Wiener Würstchen klein geschnitten und dazu gegeben.

Diese Suppe ist sehr schnell gemacht und schmeckt auch aufgewärmt sehr gut.

Ich wünsche euch guten Appetit.


Samstag, 21. Oktober 2017

Wochenende, Kuchen, diesmal wieder unter dem Motto, " Kuchen im Glas ", kommt immer gut an, für Gäste, als Geschenk oder als Mitbringsel, auch für Besuche im Krankenhaus und natürlich zum selber essen


Apfelkuchen im Glas






Für 4 Gläser:

150g fettarmen Joghurt mit 2 Eigelb, 90 g Zucker, Xucker oder Süße eurer Wahl, schön schaumig schlagen, wegen der Süße immer noch einmal abschmecken, jeder mag es anders süß, 70g Mehl oder gemahlene Haferflocken, 2 Eßl. Speisestärke und 1 Tee. Backpulver dazu geben und alles gut miteinander verrühren und zum Schluß die beiden steif geschlagenen Eiweis unterheben.
4 feuerfeste Gläser mit etwas Öl gut einpinseln oder einfetten, auch die Seiten nicht vergessen.

2 große Äpfel schälen oder mehrer kleinere und reiben, mit etwas Zitronensaft beträufeln und 1 Teel. Zimt dazu geben, alles unter den Teig ziehen und in die Gläser füllen, etwa zu 2/3, der Teig geht ja noch hoch.

Für meinen Mann habe ich noch 1 Teel. Rum-Rosinen dazu gegeben.

Den Backofen auf 200° vorheitzen, ich backe gern mit Umluft, aber Ober/Unterhitze funktioniert natürlich auch, dann nur 180° und die Backzeit etwa um 5 Minuten verkürzen, mit Umluft ca 25 Minuten backen- Stäbchenprobe-.

Die Gläser aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen, dann mit  Puderzucker bestreuen und es sich schmecken lassen, guten Appetit.

Die Gläser kann man gut mit Tortenspitze, Band und passender Deko verzieren, hält gut mit doppelten Klebeband und ist ein ganz persönliches Geschenk aus der Küche.


Freitag, 20. Oktober 2017

Am Freitag gibt es bei uns öfter Fisch, also habe ich nachgeschaut was noch da ist und daraus dieses leckere Resteessen gezaubert. Für meinen Mann mit Rotbarsch, für mich Kapseehecht, jetzt ist wieder Platz für neues.


Kapseehecht, Kartoffelkräuterpüree mit Radieschen-Rettichsalat



Für das Püree Kartoffeln kochen, klein schneiden und pürieren, ich habe diesmal nur Gemüsebrühe dazu gegeben, geht natürlich auch mit Milch.... mit Salz,  Pfeffer und Muskat abschmecken und zum Schluß Kräuter unterziehen, ich hab Majoran und Schnittlauch dazu genommen, warm stellen.

Den Fisch würzen und mit etwas Öl anbraten und etwas Zitrone ablöschen, auch warm stellen.

Für die Beilage habe ich Radieschen und Rettich klein geschnitten und ein Dressing nur mit Öl und Essig zubereitet, so bleibt der typische Geschmack erhalten.

Vor dem Servieren mit Petersilie garnieren.

Es ist wieder ein schnelles, leichtes und doch sehr leckeres Resteessen. Guten Appetit.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wir essen gern frische Ananas, einfach so oder auf dem Grill und dann warm mit Honig beträufeln.

In den letzten Tagen habe ich dann mal dieses Rezept für den Backofen getestet und für sehr lecker empfunden.


Annanaskompott mit Frischkäsekruste






Für 2 Portionen:

Pro Person 3-4 Ringe Ananas klein schneiden, pürieren und mit etwas Ananassaft und Spritzer Zitronensaft nach Geschmack kurz erwärmen , wenn es nicht süß genug ist, nachsüßen.

180 g fettarmen Frischkäse mit  flüssigen Honig oder anderer Süße und 1 Eßl. Minerelwasser schaumig schlagen. 

Wenn das Obst abgekühlt ist, in 2 feuerfeste Gläser füllen, darauf die Frischkäsechreme verteilen und alles zusammen im vorgeheitzten Backofen bei 180° Umluft ca 25 -30 Minuten goldgelb backen.

Das Dessert leicht abkühlen lassen, mit Ananas dekorieren, 4 kleine Schokotropfen dazu und einfach nur genießen.





Dienstag, 17. Oktober 2017

In der Herbstzeit schmecken Aufläufe wieder besonders gut. Ich habe für uns einen Auflauf ohne Fleisch, Wurst oder Gehackten gemacht, der trotzdem schön herzhaft ist.

Spinat-Feta-Auflauf






Für 2 Personen habe ich 4 mittelgroße Kartoffeln gekocht, abkühlen lassen, in Scheiben geschnitten und auf dem Boden der Auflaufform Dachziegelartig einschichten, mit Salz, Pfeffer oder Kümmel würzen.

Für den Spinat habe ich Tiekühlkost, jungen Spinat genommen, den kann man gut portionieren und einzeln entnehmen, den Rest gleich wieder einfrosten.

Eine große Zwiebel sehr klein schneiden und in 1 Teel. Öl glasig braten, den Spinat dazu geben, ich habe ihn vorher antauen lassen , eine Knoblauchzehe dazu  und alles miteinander gut einköcheln , bis nur noch wenig Flüssigkeit vorhanden ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen. Danach den Spinat auf der Kartoffelmasse verteilen.

Jetzt nur noch Feta raspeln und darauf streuen, ich habe 90 g Salakis-Ligth dazu genommen, die Menge nach eurem Wunsch und Geschmack anpassen.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheitzen und den Auflauf 35 - 45 Minuten darin lassen, bis der Käse leicht gebräunt ist.



Nach Wunsch Salat dazu reichen und es sich gut schmeckken lassen.

Wer gerne Fleisch oder Wurst dazu ißt, kann gut auch magere Schinkkenwürfel mit in den Auflauf geben. 



Sonntag, 15. Oktober 2017

Den schnellen Apflkuchen habe ich etwas umgewandelt und daraus diesen Kuchen fürs Wochenende gebacken:



Apfel-Raspelkuchen



 
Ich habe eine kleine Form genommen, der Teig war sehr hoch, reicht auch für eine 26-ziger Springform:

3 Eigelb, 80 Zucker, Xucker oder andere Süße, mit einem Spritzer Zitronensaft richtig schön schaumig aufschlagen, 100g Magerjoghurt unterrühen.

2 Eßl. Mehl , 1 Päckchen Vanilliepuddingpulver 1 Teel. Backpulver miteinander vermischen, unter die Masse ziehen und gut verrühren.

Zum Schluß die 3 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterheben und den Teig in die Kuchenform füllen.

Äpfel raspeln, Menge kommt auf die Größe an, ich hatte 2 große Äpfel, auf den Teig geben und mit Zitronensaft beträufeln.

Den Backofen auf 180 ° Umluft vorheitzn und den Kuchen ca 40 Minutn backen lassen, 10 Minuten vor Beendigung mit Backpapier abdecken, - Stäbchenprobe-

Den Kuchen noch warm mit 1 Päckchen Vanilliezucker bestreuen, abkühlen lassen und servieren.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.



Mittwoch, 11. Oktober 2017

Quarkauflauf geht eigentlich immer, egal in welcher Form und Variane. Er ist schnell gemacht, man kann das Obst gut jahreszeitlich variieren und so ergibt es viele Möglichkeiten.


Quarkauflauf mit Pfirsich






Für 2 Personen:

350 g Magerquark mit 1 Eigelb, Süße, ich hab ein paar Spritzer Süßstoff dazu genommen, schön schaumig rühren. 

1/2 Päckchen Vaniliepuddingpulver dazu,etwas Zimt, 150 ml fettarme Milch und alles vorischtig unterziehen und gut verrühren.


Zum Schluß das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterziehen, die Quarkmasse in kleine feuerfeste Förmchen oder 1 kleine Auflaufform füllen, diese vorher einfetten, mit etwas Öl einpinseln, wie ihr es so eben macht, ich pinsle immer nur kurz ein, wegen der Süße nochmals abschmeckken.

Klein geschnittenes Obst darauf verteilen, ich habe frische, süße Pfirsiche dazu genommen.

Den Backofen auf 160° Umluft vorheitzen und den Auflauf ca 50 - 55 Minuten backen lassen, wenn er zu dunkel wird, vorher mit Backpapier abdecken, - Stäbchenprobe -.

Ich habe den Auflauf in den kleinen , hübschen Förmchen serviert und wir haben auch gleich daraus gegessen.

Wenn er in einer größeren Form gebacken wird, dann auf Dessert- Teller anrichten. Ich wünsche euch guten Appetit.

 



Montag, 9. Oktober 2017

Leider ist die Grillzeit schon wieder vorrüber, dann gibt es Steaks eben aus der Pfanne, heute vom Kalb, sehr zartes und schmackhaftes Fleisch.


Kalbssteak, junge Brechbohnen und Beilagen






Das Fleisch trocken tupfen, etwas weich klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten kräftig anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
In dem Sud geschälte Zwiebeln anbraten, zu dem Fleisch geben und ebenfalls warm stellen.

Die jungen Brechbohnen, frische oder Tiefkühlkost mit klein geschnittener Zwiebel in etwas Öl anbraten, immer mal wieder schwenken  bis sie bißfest sind und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, warm stellen.

Die Steaks mit den Zwiebeln nochmals kurz in der Pfanne anbraten, ich habe auch mit Gemüsebrühe abgelöscht, so daß etwas Soße entsteht, alles zusammen mit Beilagen, bei uns waren es Kartoffeln, auf einem Teller anrichten und es sich gut schmecken lassen.

Ich wünsche guten Appetit.


Donnerstag, 5. Oktober 2017

Bei dem Schmuddelwetter ist von goldenem Herbst nichts zu merken, etwas Süßes kommt da gut an, heute mal wieder ein Nachtisch.


Vanilliequark mit warmen Zimtpflaumen






Pro Portion 170g Magerquark mit 2 Eßl. Mineralwasser richtig schaumig aufschlagen , Süße dazu, ich habe flüssigen Honig dazu genommen, Mark aus frischer Vanillieschote dazu geben und nochmals alles gut verrühren. Die Chrem in Dessertschalen füllen und kalt stellen.

Pflaumen entsteinen und klein schneiden und mit etwas Wasser erwärmen, bis sie weich sind, nicht kochen lassen, 1 Päckchen Vanilliezucker unterrühren, Zimt nach Wunsch dazu geben, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, noch warm auf die Gläser verteilen und mit je 1 Amarettini dekorieren. Laßt es euch gut schmecken.


Montag, 2. Oktober 2017

Bei uns gibt es heute wieder einmal diesen Schokokuchen, mit den Kirschen ist er schön saftig. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Schoko-Kirschtorte

 


Das Rezept ist für eine kleine Springform, 20 cm:


4 Eigelb,  ca 80 g Zucker, Xucker oder andere Süße nach Wunsch, 1x Vanillinzucker, 80g Magerquark, 200g Dinekmehl, oder andres, ich mahle gerne selbst, oder auch Haferflocken, 1 Teel. Backpulver, 140 ml Milch 0,3 %,

2 gehäufte Teelöffel Backkakao.... alles zu einem lockeren Teig verrühren und zum Schluß die 4 steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.

Ca 180g frische  oder gut abgetropfte Kirschen auf den Teig geben, mit Himbeeren schmeckt er auch sehr gut.

Den Ofen auf 180° vorheitzen und alles ca 45-50 Minuten backen lassen,- Stäbchenprobe-

Vor dem Servieren etwas Puderzucker darüber geben...Guten Appetit.
Auch wenn es in diesem Jahr wenige Äpfel bei uns gibt, reicht es dennoch für Apfelmus und Kartoffelpuffer. Wir mögn gern diese mit gekochten und rohen Kartoffeln:



Kartoffelpuffer Thüringer Art mit Apffelmus


 


500g Kartoffel kochen, abkühlen lassen, pellen und reiben.
300g rohe Kartoffen ebenfalls schälen und dazu reiben, eine Prise Salz,
2 Eigelb und 2 Eßl. fettarmen Joghurt, ich nehme gern den griechischen 2 % mit untermischen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Die beiden Eiweiß in eine Tasse geben und kühl stellen, Die werden dann später zu Eischnee verarbeitet und mit Obst serviert, ein lecker Dessert.
Eine Pfanne mit etwas Öl einpinseln, und den Teig portionsweise dazu geben und von beiden Seiten goldgelb braten, eventuell Wärme wegnehmen, zwischendurch immer wieder  die Pfanne mit Öl einpinseln. Das klappt wunderbar, auch wenn sie nicht in Öl schwimmen und sie sind vor allem viel bekömmlicher.
Die fertigen Puffer im Backofen warm haltn und wenn alle fertig gebraten sind, auf dem Teller mit dem Apfelmus anrichten.
Ich wünsche euch guten Appetit.
 

Mittwoch, 27. September 2017

Trotz unseres vollen Termikalenders habe ich es geschafft, ein Brot zu backen, wieder mit Dinkel, diesmal ist es eine Empfehlung einer Freundin.


Dinkel-Vollkornbrot






500g Dinkelvollkornmehl mit 1 Teel. Salz un1 1 Teel. neutralen Essig vermischen.




Auf Empfehlung einer Freundin habe ich dieses Mehl genommen, es ist dunkler und eignet sich hervorragend zum Brot backen.

1/2  Würfel frische Hefe, 1 Teel. Zucker in 480 ml zimmerwarmer Buttermilch auflösen, ich habe es wieder in meiner Küchenmaschine gemacht.

Die Hefe-Milchmischung zu dem Mehl geben, gut vermengen und ca 3 Minuten kräftig durchkneten lassen, auch das geht gut mit der Küchenmaschine.

In einer Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bei mir war es der Backofen, ca 20 Minuten und nochmals durchkneten.

Den Teig in eine Form geben und mit Körnern bestreuen, diesmal habe ich Kürbiskerne dazu genommen.

Im vorgeheitzten Backofen, bei 225°,  mit einer Schale Wasser ca 50-55 Minutn backen lassen, Stäbchenprobe, wenn kein Teig mehr kleben bleibt, aus dem Ofen und der Form  nehmen und richtig gut auskühlen lassen.





Montag, 25. September 2017

In dieser Woche jagt bei uns wieder ein Termin den anderen, da ist Resteessen dann heiß begehrt. Manche Sachen schmecken aufgewärmt einfach immer noch einmal so gut.


Gulasch mit Nudeln





Für das Gulasch habe ich diesmal mageres Rindfleich, in Würfel geschnitten und scharf angebraten. Beim Fleisch wechsle ich oft, was ich gerade da habe, sehr gut schmeckt auch Gulasch vom Wild.
  
Drei große Zwiebeln klein schneiden,  Knoblauch dazu und anschmoren, immer wieder mit Gemüsebrühe ablöschen und einköcheln lassen, das Fleisch kräftig mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen und weiter kochen, mit entsprechender Menge Flüssigkeit auffüllen,weiter braten, bis das Fleisch weich ist. Ich lasse es gern im Backofen fertig garen, da immer mal wieder umrühren.

Kurz bevor es fertig ist, 1-2 Eßl. Senf einrühren, etwas Tomatenmark dazu ,nochmals abschmecken und mit passender Beilgage servieren.

Gestern gab es Klöse und Sauerkraut dazu und heute Nudeln. Durch die Zwiebeln und das einköcheln ist die Soße schön sämig und braucht nicht gebunden werden.




 

Samstag, 23. September 2017

Auch an diesem Wochenende gibt es Kuchen, diesmal in klein, aber oho.


Mini- Zwetschgenkuchen






Zutaten für 6 kleine Tartelettformen und 3 Muffinförmchen:

3 Eigelb mit 50g Xucker, Zucker oder andere Süße schaumig aufschlagen. 400g Magerquark, Spritzer Zitronensaft und 50g Mehl mit 1 Messerspitze Backpulver hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.

Die 3 Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen und unter den Teig ziehen.

Ca 400g Zwetchgen waschen, entsteinen und halbieren.

Den Teig in die mit kalten Wasser ausgepülten Silkonförmchen füllen, je 3 Eßl. Teig habe ich genommen, die  Zwetschgen darauf verteilen, leicht andrücken und zum Schluß 40g gehobelte Mandeln darüber streuen.



Den Backofen auf 200° Umluft vorheiten und 25 Minuten backen lassen, dann die Kuchen mit Backpapier abdecken , werden sonst zu dunkel und nochmals 10 Minuten backen.

1 Päckchen Vanillinzucker mir 2 Teel. Zimt vermischen und diese Mischung über die noch warmen Küchlein streuen.

Ich wünsche euch guten Appetit.